Gerresheim im Tour-Fieber

Anzeige
Tausende säumten die Quadenhofstraße




„So viele Leute haben ich nicht mal beim Veedelszoch gesehen“, sagte eine Stimme am Straßenrand, als die ersten Wagen des Trosses auf der Quadenhofstraße entlangrollen. Im Stadtteil Gerresheim waren die Bürger im Tour-Fieber. Tausende säumten die Straßen, besonders auf der Quadenhofstraße drängten sich die Fans am Straßenrand. Diese Menschenschlange zog sich sogar bis zur Morperstraße hin. Bierstände und Genussstationen versorgten die wartenden Radsportfans.

Bereits bei der rasenden Durchfahrt des Werbetrosses gab es Jubelszenen. Fähnchen wurden geschwenkt, die lustigen Autos beklatscht und alles wurde gleich auf dem Handy festgehalten. Gut zwei Stunden vor den Radsportlern zogen die Werbefahrzeuge hupend an den Menschenmassen vorbei, die Fahrzeuginsassen warfen werbewirksame Geschenke in die Menge. Dem lärmenden Autocorso standen die Zuschauer am Straßenrand mit ihren Beifallsbekundungen nicht nach. Zwischendurch vertrieb man sich die Zeit mit einem leckeren Tropfen der Winzer-Familie Demmer, die auch auf dem Gerresheimer Weinfest seit Jahren einen Stammplatz hat. Dazu eine leckere Quiche oder ein Schnitzel im Brötchen – verhungern musste keiner am beim Warten auf die Radrenner. Für die gelangweilten Kids drehte sich ein eigens aufgestelltes Karussell und die Eltern konnten daneben ein wenig verschnaufen und Ausschau halten, ob sich der Pulk nähert.
Fans beobachteten auf dem Handy den Verlauf des Rennens. „Sie sind bereits auf der Fahneburgstraße“, sagt einer und stimmt dem anderen zu, dass sie wohl bald auch die Quadenhofstraße erreicht haben. Und in der Tat nach kurzer Zeit kündigten Blaulicht und mächtiger Lärm die Radprofis an. Innerhalb von Minuten war der ganze Spuk vorbei. Das lange Warten hat sich für viele jedoch gelohnt. „Dass das Warten so spannend sein könnte, hätte ich nicht gedacht“, sagt Antje Grösgen, die sich bereits Stunden vorher am Straßenrand platziert hatte. Andere wiederum zeigten stolz die mit der Kamera oder dem Handy gemachten Aufnahmen. Das Megaereignis hat trotz vieler Kritik im Vorfeld doch noch einen versöhnlichen Ausklang gefunden. Die Gerresheimer feierten noch mit der Band Lazy Beat Bones bis in den Abend hinein. Die Sperrungen wurden erst am späten Nachmittag aufgehoben.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.