10er-Kurzstreckenfahrkarten

Anzeige

Dienstleister behebt technischen Fehler im Handyticket-System

Kauf 10er-Ticket Kurzstrecke per App jetzt möglich

Anfang Juni startete die "neue" Kurzstrecke im Verbundraum Rhein-Ruhr. Seit diesem Zeitpunkt wird die Kurzstrecke über die Elektronische Fahrplanauskunft (EFA) und über die App´s der Verkehrsunternehmen und des VRR online beauskunftet. Ab sofort funktioniert auch der Kauf des neuen 10er-Tickets Kurzstrecke per App. Ein technisches Problem des Dienstleisters im deutschlandweiten Verkaufssystem HandyTicket Deutschland verhinderte, dass zum Start der "neuen" Kurzstrecke der Kauf per App möglich war.

Uneingeschränkt möglich waren von Beginn an die Auskunft der Kurzstrecke über die App´s sowie die Internetangebote der Elektronischen Fahrplanauskunft (EFA). Ebenso war der Verkauf aller anderen Tickets nicht betroffen.

"Wir bedauern die Verzögerung in der Kaufoption, die durch den technischen Dienstleister entstanden ist", erklärt VRR-Vorstand José Luis Castrillo. "Sind jedoch jetzt sehr froh, den Kunden den Kauf des günstigen Kurzstreckentickets per App anbieten zu können." Das neue 10er Ticket Kurzstrecke kostet 13,60 Euro. Damit ist es gegenüber dem Kurzstrecken-EinzelTicket 15 Prozent günstiger. Eine Kurzstreckenfahrt kostet mit dem 10erTicket nur noch 1,36 Euro gegenüber 1,60 Euro mit dem EinzelTicket. Alle Fahrgäste die bereits die APP´s von VRR und den Verkehrsunternehmen nutzen müssen einmalig die Tarifdaten aktualisieren. Eine Anleitung für die verschiedenen Smartphone-Betriebssysteme (Android und iOS) findet sich unter: http://vrr.de/de/service/aktuelles/archiv/01095/in...

Diese Nachricht stammt vom Verkehrsverbund Rhein-Ruhr.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.