Im „Fränkischen Monaco“ startet die DTM und Maximilian Götz vom AMC Duisburg e. V.

Anzeige
Maximilian Götz vom AMC Duisburg e V. im DTM-Mercedes mit der Startnummer 84 (Foto: Thomas Simon / Motorracetime.de)
Nürnberg: Norisring | Vom 24. bis 26. Juni ist der Norisring wieder der Nabel der Welt für alle Motorsportfreunde beim 74. Int. ADAC Norisring Speedweekend, ausgerichtet vom Motorsport Club Nürnberg e. V. Die Rennstrecke, einer der wenigen echten Stadtkurse der Welt, bietet beim Saison-Highlight attraktive Rennen und Spannung pur. 24 Piloten, darunter auch der Mercedespilot Maximilian Götz vom AMC Duisburg, kämpfen beim siebten und achten Saisonlauf um einen der prestigeträchtigsten Erfolge in der DTM auf dem Nürnberger Norisring. Die Fahrer lieben die nur 2.300 Meter lange, aber extrem anspruchsvolle Strecke mit ihren Windschattenduellen auf den langen ultrabreiten Geraden und den Fights um die besten Bremspunkte vor der einzigartigen 180-Grad-Kehre. Es gibt nur ein einziges DTM-Rennen im aktuellen Terminkalender, das Audi seit dem werksseitigen Comeback in der populärsten internationale Tourenwagenserie noch nie gewonnen hat: ausgerechnet das "Heimspiel" auf dem Nürnberger Norisring. Gefahren werden vor der historische Steintribüne jeweils ein Lauf am Samstag und Sonntag.

Maximilian Götz (AMC Duisburg e. V.): „Der Norisring zählt für alle Fahrer zu den absoluten Saisonhighlights. Mercedes ist auf dieser Strecke traditionell sehr stark. Deshalb ist es mein Ziel, in beiden Rennen in die Top Ten zu fahren. Ich werde mit breiter Brust anreisen und versuchen, den Speed mitzunehmen, den ich das ganze Jahr schon hatte. Bislang hat mir leider das gewisse Quäntchen Glück noch gefehlt. Aber jetzt ist es an der Zeit, dass ich endlich einmal Punkte mitnehmen kann."

CS + YB / Motorracetime.de
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.