U17-Landesmeisterschaft 2014/2015 am 11.01.15 in Remscheid

Anzeige
Am dritten Spieltag standen die Partien gegen SCB Calenberg und dem
SCM Wuppertal auf dem Programm.

Die Mannschaft um Trainer Günther Szalek war mit der klaren Zielsetzung angereist weiterhin die weiße Weste zu wahren und „die Null Steht“ in der Defensive stark zu agieren.
In der kurzen Vorbereitung, zwei Trainingseinheiten, auf diesen Spieltag war definitiv nie die Rede davon nachträgliche Weihnachtsgeschenke zu verteilen bzw. dem Trainer noch mehr graue Haare zu verschaffen.
Doch genau so präsentierte sich die Mannschaft in beiden Partien, vollkommen unkonzentriert in der Defensive und fahrlässig im Umgang mit den Torchancen in der Offensive. Keiner der Spieler zeigte auch nur andeutungsweise „Normalform“.
Dass es trotzdem zu zwei Siegen reichte zeigt deutlich dass die Mannschaft auf dem richtigen Weg ist aber auch das wenn es am 25.01.15 in der Sporthalle Beckersloh zum direkten Aufeinandertreffen der Top 3 kommt, einer deutlichen Leistungssteigerung bedarf um bestehen zu können.
Natürlich ist eine Ansetzung des Spieltages, am ersten Wochenende, nach den Ferien fraglich und wird in anderen Sportarten so nicht praktiziert aber es betrifft die anderen Mannschaften gleichermaßen.
Jetzt haben die Mannschaft und der Trainer 14 Tage Zeit um sich auf den kommenden Spieltag vorzubereiten. Dann geht es gegen den RSC Darmstadt und dem RSC Cronenberg zum ersten Aufeinandertreffen der Top 3.
Da kann die Mannschaft, erstmalig, in dieser Saison beweisen wie stark sie ist.

Die Ergebnisse im Einzelnen:
RESG - SCB Calenberg 7:1 und RESG – SCM Wuppertal 6:4


Für die RESG-Walsum spielten:
Leon Brandt(TW),Felix Röhl (1),Jan Dobbratz(8),Leon Wissenberg, Finn Trender(1),Marlon Angenendt(3),Friederike Kaub, Leonie Lievers
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.