Bosnier mit Drogen im Intercity erwischt

Anzeige
Drogenfund der Bundespolizei. (Foto: Bundespolizei)
Am Mittwochmorgen, 29. April 2015 um 9.35 Uhr, kontrollierte eine Zivilstreife der Bundespolizei einen 38-jährigen Mann aus Bosnien im InterCityExpress 105 auf der Fahrt von Amsterdam nach Basel auf Höhe des Bahnhof Emmerich. Auf Nachfrage der Beamten teilte der Reisende mit, dass er seine Frau in den Niederlanden besucht habe und nun auf dem Weg nach Dortmund sei, um vom Flughafen Dortmund nach Bosnien zu reisen. Den Beamten fiel auf, dass die Hose des Mannes im Genitalbereich stark ausgewölbt war. Der Mann entfernte daraufhin nach Aufforderung einen Frischhaltebeutel mit insgesamt 162,3 Gramm Kokain. Zur weiteren Sachbearbeitung wurden der Mann und die Betäubungsmittel nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen dem Zollfahndungsamt Essen, Zweigstelle Kleve übergeben. Der Straßenverkaufswert der Drogen liegt bei 10.000 Euro.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.