Europa-Parlamentarier zu Gast im Berufskolleg Ennepetal

Anzeige
Herbert Reul sprach in großer Runde mit Schülerinnen und Schülern des Berufskollegs.
Ennepetal: Wilhelmshöher Straße |

Zu einem Blitzbesuch kam am gestrigen Freitag der Politiker Herbert Reul, Vorsitzender der CDU/CSU-Gruppe im Europäischen Parlament, zum Berufskolleg nach Ennepetal.


Nach einer kurzen Begrüßung durch Schulleiterin Irmgard Höhn, Fachbereichsleiter Dietmar Bartsch und Jannik Olschewski, Mitglied der Schulkonferenz, sprach Herbert Reul vor und mit Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 11. Rund 110 junge Leute nahmen an dieser Veranstaltung teil.
„Eigentlich müsste Politik, und das was wir im EU-Parlament machen, für jeden interessant sein“, sagte Herbert Reul gestern zu Beginn der großen Gesprächsrunde und erklärte u.a., warum EU-Politik global und regional von großer Wichtigkeit ist. Auch das Interesse an der Wahl des Europäischen Parlaments im kommenden Jahr bei den Schülerinnen und Schülern zu fördern gehörte gestern zum Programm von Herbert Reul.
„Wir möchten mit Veranstaltungen wie dieser, unseren Schülerinnen und Schülern den Kontakt zu Politikern ermöglichen - hautnah und praxisbezogen“, erklärt Fachbereichsleiter Dietmar Bartsch. „Ziel ist, zu motivieren und auf die Relevanz der europäischen Politik aufmerksam zu machen, und dass es vielleicht klug ist, sich einzumischen.“
Im Vorfeld des gestrigen Besuchstermins von Herbert Reul hatten die Jahrgangsstufen 11 und 12 in Projektarbeit einen „EU-Führerschein“ erarbeitet. „Den werde ich mir genauer ansehen und Ihnen meine Meinung dazu mitteilen“, versprach Herbert Reul, der vor seiner politischen Laufbahn als Lehrer arbeitete.
Im nächsten Jahr sind am Berufskolleg weitere Podiumsdiskussionen mit Politikern unterschiedlicher Parteien geplant.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.