Ennepetal - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Eine Seite aus dem original Löwenzahnbericht, der nun auf der Internetseite des Kreises einsehbar ist.

Bewegung im PCB-Fall
Stadt Ennepetal plant Infoveranstaltung und Kreis veröffentlicht Löwenzahnbericht

Die Stadt Ennepetal hat sich entschlossen, im PCB-Fall selbst aktiv zu werden und eine eigene Informationsveranstaltung am 6. November anzusetzten. Die Pressemitteilung hierzu im wortlaut: "„Die heutige Berichterstattung in der lokalen Presse verunsichert die Bürgerinnen und Bürger“, so Bürgermeisterin Imke Heymann. Informationen aus unterschiedlichsten Quellen, Beiträge in den sozialen Netzwerken und den Medien verstärken in der Ennepetaler Bevölkerung die Ängste und Sorgen, die mit dem...

  • Ennepetal
  • 18.10.19
Zunächst wurde das PCB in einigen Proben von Löwenzahn nachgewiesen.

Kreisverwaltung reagiert auf häufig gestellte Fragen, Online-Petition gestartet
PCB-Diskussion geht weiter

Das Angebot der Kreisverwaltung, sich mit Fragen zum PCB-Fund in Ennepetal an die Mitarbeiter des Umweltamtes und des Fachbereiches Soziales und Gesundheit zu wenden, haben in den letzten Wochen mehr als 100 Bürger angenommen. ennepetal. Die dabei gegebenen Antworten nutzt der Ennepe-Ruhr-Kreis jetzt als Grundlage für eine Zusammenstellung von Informationen. Diese sind als so genannte Frequently Asked Questions (FAQ) ab sofort auf der Internetseite der Kreisverwaltung unter www.en-kreis.de...

  • Ennepetal
  • 11.10.19
In der Schulstraße herrscht zwar eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h, kaum einer hält sich aber daran.

Interessengemeinschaft Schemmstraße/Schulstraße
Anwohner fordern: Runter vom Gas!

Hans-Peter Studberg ist sauer: Der Ennepetaler fühlt sich allein gelassen von Politik und Verwaltung. Angefangen hatte alles vor zehn Jahren mit der Erschließung des Industriegebietes Oelkinghausen. Seitdem müssen er und andere Anwohner sich mit dem Pendlerverkehr rund um die Schemm- und Schulstraße herumschlagen. "Die Leute rasen hier, als wenn es kein Morgen gäbe. Besonders gefährlich ist das natürlich im Bereich der Kindergärten und der Grundschule. Rücksicht und Vorsicht ist für viele...

  • Ennepetal
  • 10.10.19
Sonntags, kein Rauch zu sehen!
2 Bilder

Ennepetal: Der Skandal um das PCB zieht immer größere Kreise!

Die skandalöse Informationspolitik der Stadt Ennepetal wurde hier ja schon angesprochen… Sucht man nun z.B. im Duden unter dem Begriff „Informationspolitik“ unter Bedeutung, erhält man folgende Information: …bewusste Beeinflussung der Öffentlichkeit durch Verbreiten bzw. Zurückhalten bestimmter Informationen… Das genau macht die Stadt Ennepetal mit ihren Bürgern! Einer Partei wurde schon am 17.9.2019 (!) auf Anfrage, vom Ennepe Ruhr Kreis, Fachbereich Bau, Umwelt, Vermessung und...

  • Ennepetal
  • 08.10.19
  •  1
  •  1
Sonntag, kein Rauch zu sehen!
2 Bilder

Ennepetal: Der PCB Skandal zieht immer größere Kreise!

Die skandalöse Informationspolitik der Stadt Ennepetal wurde hier ja schon angesprochen… Sucht man nun z.B. im Duden unter dem Begriff „Informationspolitik“ unter Bedeutung, erhält man folgende Information: …bewusste Beeinflussung der Öffentlichkeit durch Verbreiten bzw. Zurückhalten bestimmter Informationen… Das genau macht die Stadt Ennepetal mit ihren Bürgern! Einer Partei wurde schon am 17.9.2019 (!) auf Anfrage, vom Ennepe Ruhr Kreis, Fachbereich Bau, Umwelt, Vermessung und...

  • Ennepetal
  • 08.10.19

Bürgerinitiative erstellt Online Petition
PCB Skandal in Ennepetal -der schleichende Tod! Teil2

Aufgrund des Desinteresse der Stadt Ennepetal um Aufklärung des PCB Skandals in Ennepetal, hat die Bürgerinitiative PCB Skandal Ennepetal eine gezielte Online Petition erstellt mit gewissen Forderungen.  https://secure.avaaz.org/de/community_petitions/B_PCB_Skandal_Ennepetal/?fVjaDdb&fbogname=Daniel+G.&fbclid=IwAR2RAXHr1R_ABwHgO5tkunpb1eaESdxgAb9vdF0OjYC8S_-aX8wWt-uIiik Online Petition PCB Skandal

  • Ennepetal
  • 07.10.19
  •  1
Landrat Olaf Schade, hier flankiert von Hubertus Kramer (SPD) und Nils Kriegeskorte (Grüne), freute sich über sein Wahlergebnis.

Gemeinsamer Landratskandidat von SPD und Grünen
Hattinger Olaf Schade wieder gewählt

Landrat Olaf Schade wird bei den Landratswahlen 2020 erneut als gemeinsamer Kandidat von SPD und Grünen im Ennepe-Ruhr-Kreis ins Rennen gehen. Dies entschieden die Mitglieder beider Parteien im Rahmen einer gemeinsamen Wahlversammlung am Samstag in Ennepetal. Der 51-jährige Hattinger erhielt dabei ein starkes Ergebnis: Die Delegierten der SPD wählten ihn mit 92,6 Prozent, die Grünen mit 81 Prozent. „Ich freue mich über das tolle Resultat“, so Olaf Schade. Es zeige, dass in den letzten...

  • Hattingen
  • 01.10.19

PCB! Nur EIN Skandal in Ennepetal?

Die Mehrzahl der in dem betroffenen Gebiet lebenden Personen hat mittlerweile zumindest Kenntnis davon, dass in ihrem Unfeld erhöhte PCB Werte gemessen wurden. Das es überhaupt zu PCB Emissionen kam, ist an sich schon ein Skandal, gehört dieses Gift doch zum „dreckigen Dutzend“ und ist darum weltweit seit 2001 verboten! Wie also, kommt es dann überhaupt zu einer PCB Emission? Diese und etliche anderer Fragen wurden der Stadt Ennepetal, dem Gesundheitsamt des Kreises und von der sich...

  • Ennepetal
  • 27.09.19
  •  1
Vita Eromizkaja, Sabrina und Tabo im Einsatz in der Untermauerstraße in Schwelm.
3 Bilder

Weltbaustelle an der Untermauerstraße in Schwelm
Besondere, bunte Baustelle

Vielen Schwelmern ist es bereits aufgefallen: In der Untermauerstraße herrscht seit dem 13. September im wahrsten Sinne des Wortes buntes Treiben. Mit jedem Tag wird dort die Fassade eines Hauses auffällig farbenfroher. Die WAP erklärt, was dahinter steckt. von Nina Sikora Die bunte Baustelle an der Untermauerstraße ist eine ganz besondere, nämlich eine "Weltbaustelle". Dabei handelt es sich um eine Kunstaktion der Organisation "Eine Welt Netz NRW" mit der auf die 17 Ziele für nachhaltige...

  • Schwelm
  • 21.09.19
  •  1
  •  2
2 Bilder

Bildung einer Bürgerinitiative
PCB Skandal in Ennepetal -der schleichende Tod!

Sicherlich haben Sie schon etwas von den erhöhten PCB-Werten in Ennepetal gehört!?  Aber kennen Sie auch die Gefahren wie Kindeswohlgefährdung? Werteverlust des Eigenheimes? Imageschaden der Stadt? Gesundheitliche Schädigungen etc. ??? Ist das Wohngebiet „Bauen mit der Sonne“ betroffen und haben die Anwohner mit immensen Werteverlust ihres Grundstückes zu rechnen?  Kann ich mit meinem Hund noch spazieren? Was war der Politik bereits bekannt? Wer ist haftbar? Der Bebauungsplan wurde Ende...

  • Ennepetal
  • 14.09.19
Ballontiere und Blumen kommen immer gut an. Foto: Pielorz
9 Bilder

EN-City-Center-Eröffnung bei strahlendem Sonnenschein
Ennepetal: Innenstadt im Wandel

Mehr als sechs Millionen Euro hat der Immobilienentwickler „1. Retail Property" aus Hamburg in den Umbau der ehemaligen Passage am Markt investiert. Den meisten Platz nimmt der Non-Food-Discounter „Action" ein. Schon eingezogen sind die Stadtbücherei und das Bürgerbüro sowie die Fuchs-Apotheke und der dm-Drogeriemarkt. Rund 270 Quadratmeter stehen noch leer. Es gebe aber mehrere Interessenten, so „1. Retail Property Hamburg". In die freien Räume der Stadtbücherei im Haus Ennepetal zieht nach...

  • Ennepetal
  • 22.08.19
  •  1
Von links: Bürgermeisterin Imke Heymann, Schiedsfrau Ilona Melzer und Katja Schlünder.

Die Stadt Ennepetal ist auf der Suche nach ehrenamtlichen Schiedsrichtern
Streitschlichter gesucht

„Man weiß nicht, auf wen man trifft“, berichtet Ilona Melzer, Ennepetaler Schiedsfrau für den Bezirk Rüggeberg und meint damit, dass die Aufgaben einer Schiedsperson vielfältig, abwechslungsreich und interessant sind. Das Schiedsamtswesen gibt es seit nahezu 200 Jahren. Schiedspersonen brechen festgefahrene Konfliktsituationen und verhärtete Fronten durch Verhandlungsgeschick auf und schlichten dadurch kleinere Meinungsverschiedenheiten sowie zivil- oder strafrechtliche Streitigkeiten. Die...

  • Ennepetal
  • 14.08.19
Im großen Ratssaal warten die Kinder auf dei Bürgermeisterin.
17 Bilder

Du, Frau Bürgermeistern...
Ferienspaßkinder zu Gast im Rathaus bei Bürgermeisterin Gabriele Grollmann-Mock

Sieben politikinteressierte Kinder hatten in Schwelm jetzt die Möglichkeit, der Bürgermeisterin Gabriele Grollmann-Mock auf den Zahn zu fühlen. von Nina Sikora Die Kinder, die im Rahmen des Sommerferienspaßes des Schwelmer Jugendzentrums das Rathaus besuchten, wurden nicht einfach so in die Räumlichkeiten eingeladen: Für sie ging es in den prächtigen, großen Ratssaal und sie sprachen mit niemand anderem als der Chefin von Schwelm persönlich: Bürgermeisterin Gabriele Grollmann-Mock. Wie...

  • Schwelm
  • 10.08.19
Die FUZO Voerder Straße in Milspe: Bald soll hier Schluss mit der verkehrsberuhigten Zone sein.
3 Bilder

Gespaltene Meinung zur Öffnung der Fußgängerzone Voerder Straße
Verkehr oder verkehrt?

Die Redaktion der Wap erreichten mehrere Zuschriften von Lesern, die sich gegen die Öffnung der Fußgängerzone in Ennepetal aussprachen. Die Redaktion nahm deshalb Kontakt mit "MyCity Ennepetal"-Innenstadtmanager Olaf Dau auf, um über die Pläne zu sprechen. von Nina Sikora Die Öffnung der Fußgängerzone Voerder Straße in Milspe steht in den Startlöchern. In der Ratssitzung im Mai wurden die dafür nötigen Arbeiten für Mitte August anvisiert. Der Verein "My City Ennepetal" wie auch der...

  • Ennepetal
  • 07.08.19
Das Projekt "Refill Deutschland" möchte Plastikmüll vermeiden.

Jusos Ennepetal machen sich für "Refill Deutschland"-Projekt stark
Mit Nachdruck fürs Nachfüllen

Grünes Denken ist anscheinend die aktuelle Marschrichtung aller politischen Organe. Nun haben die Jusos Ennepetal einen Antrag in den Gremien eingereicht, der die Pappbecherflut und Entstehung von Plastikmüll in Ennepetal eindämmen soll. von Nina Sikora Mit gleich zwei Forderungen wenden sich die Jusos an die Gremien. In der ersten geht es um das Projekt „Refill Deutschland“, das nach Wunsch der Jusos von der Stadt unterstützt werden soll. Hierbei geht es um die Vermeidung von...

  • Ennepetal
  • 29.07.19
Das letzte Bier: Immer mehr Kneipen, Restaurants und Gaststätten sind von der Schließung bedroht. Die Gewerkschaft NGG warnt vor dem Verlust „von einem Stück Alltagskultur“.
2 Bilder

NGG warnt: Jeder neunte Gastro-Betrieb in NRW seit 2007 geschlossen
Das große Kneipensterben

Kneipen in Gefahr: Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) hat vor einem Gastro-Sterben im Ennepe-Ruhr-Kreis gewarnt. In ganz Nordrhein-Westfalen hat zwischen 2007 und 2017 jede neunte Gaststätte, Kneipe oder Eisdiele geschlossen. Nach Angaben des Statistischen Landesamts waren von 28.000 Betrieben an Rhein und Ruhr zuletzt nur noch 24.900 geöffnet. „Vom Fußballabend in der Bar bis zum Grünkohlessen mit dem Sportverein – die Gastronomie steht für ein Stück Lebensqualität“,...

  • Schwelm
  • 25.07.19
Symbolbild für eine Trauung im Standesamt.

Standesamt Schwelm
Eingeschränkten Sprechzeiten

Die Stadtverwaltung Schwelm informiert darüber, dass aus personellen Gründen das Standesamt in den kommenden Wochen an insgesamt fünf Tagen lediglich eingeschränkte Sprechzeiten anbieten kann. So wird das Standesamt am Montag, dem 29. Juli, ab 15.30 Uhr, am Freitag, dem 2. August, ab 11 Uhr, am Freitag, dem 9. August, ab 9.30 Uhr, am Freitag, dem 16. August, ab 10.30 Uhr und am Freitag, dem 23. August, von 10 bis 11 Uhr geschlossen sein. Die Bürgerinnen und Bürger werden um...

  • Schwelm
  • 19.07.19
Die Häuser an der Barmer Straße stehen leer. An ihrer Stelle soll ein Quartier mit pflegerischen Betreuungsstrukturen entstehen.
7 Bilder

Projekt "Barmer Straße" der "Schwelmer & Soziale" geht in Planung
Innovation auf 7.000 Quadratmetern

Es bahnt sich Großes an in der Barmer Straße. Die "Schwelmer & Soziale Wohnungsgenossenschaft eG" will mit einem innovativen Projekt das Bild des Quartiers und die Art des Wohnens komplett verändern. von Nina Sikora Die Häuser in der Barmer Straße 26 bis 40a stehen zum größten Teil leer. Und das ist volle Absicht, wie Berndt Erlenkötter, Vorstandsvorsitzender bei der "Schwelmer & Soziale Wohnungsgenossenschaft eG", erklärt: "Das sind vier Häuser, wo wir in den vergangenen Jahren...

  • Schwelm
  • 09.07.19
Landrat Olaf Schade.

Landrat Olaf Schade ruft zur Stimmabgabe auf
"Ihre Stimme für Europa"

"Ihre Stimme für Europa", in Anlehnung an das Motto einer Kampagne des Regionalverbandes Ruhr für die Europawahl ruft Landrat Olaf Schade alle Wahlberechtigten aus dem EN-Kreis zur Stimmabgabe am Sonntag, 26. Mai, auf. Grenzenloses Reisen, freie Wahl des Wohnsitzes, arbeiten und studieren innerhalb Europas und eine einheitliche Währung sowie Frieden und Freiheit - all das und noch Vieles mehr sind für Schade Errungenschaften, die ganz eng mit Europa verbunden sind. "Niemand sollte vergessen:...

  • Schwelm
  • 17.05.19
Nach dem Gottesdienst wurden noch Unterschriften gesammelt.

Unterschriftenaktion bei der freien evangelischen Gemeinde
Mut zeigen für Frauenrechte

Um mutige Frauen und um die Frauenrechte ging es im Gottesdienst der Freien Evangelischen Gemeinde, der zusammen mit der Schwelmer Amnesty International Gruppe im Gemeindehaus an der Kaiserstraße gefeiert wurde. Pastor Christian Paasch predigte über fünf Frauen, die jede für sich das Richtige tun, um den kleinen Mose zu retten. Wie aktuell diese biblische Geschichte ist, berichtete Dieter Bieler-Giesen. In Indien und China fehlen bereits mehr als 100 Millionen Frauen, weil sie als...

  • Schwelm
  • 10.05.19
Die Organisation des Fachtages erfolgte mit der Integrationsagentur AWO EN, gefördert durch das Land NRW.

AWO diskutiert in Gevelsberg
Demokratie geht alle an

Unter dem Motto „Mehr Demokratie wagen!“ hat die AWO Ennepe-Ruhr eine Fachtagung in der AWO-Geschäftsstelle in Gevelsberg organisiert. Mehr direkte Demokratie, also zum Beispiel mehr Volksentscheide zu einzelnen Themen statt nur Wahlen alle paar Jahre? Lothar Knothe ist jetzt dagegen: „Mich ängstigt das. Meinungsbildung wird derzeit kurzfristig über viele Medien und Nachrichten auf dem Smartphone hervorgerufen. Und dann passiert so etwas wie der Brexit.“ Der freiberufliche Trainer in...

  • Gevelsberg
  • 26.04.19
  •  1
  •  1
Mit diesem Bild ging Gabriele Grollmann in den Wahlkampf. Nochmal will sie sich das offenbar nicht antun.

Verzicht auf neue Kandidatur
Keine zweite Amtszeit für Gabi Grollmann

 „Wir haben zusammen schon so viel geschafft. Und wir werden bis zur nächsten Wahl noch weitere gute Dinge für Schwelm auf den Weg bringen“, sagt Schwelms Bürgermeisterin Gabriele Grollmann. Sie denkt an die Fertigstellung der Sanierungsarbeiten im Haus Martfeld und an die ersten Spatenstiche für das Rathaus und das Kulturhaus. Sie freut sich über weitreichende Reformen innerhalb der Stadtverwaltung und auch darüber, dass Schwelm zum vierten Mal in Folge einen ausgeglichenen Haushalt...

  • Schwelm
  • 18.04.19
14 Bilder

Ennepetal ist bunt, weltoffen und tolerant
Großer Widerstand gegen AfD-Treffen im Haus Ennepetal

Sie wollten den Wahlkampfauftakt der AfD heute (13. April) im Haus Ennepetal alle nicht, deshalb formierte sich ein friedlicher, "bunter Protest" gegen das Treffen. "Ich bin stolz auf Ennepetal und seine Bürgerinnen und Bürger und auf die Gäste aus der Region", rief Bürgermeisterin Imke Heymann im Beisein von Landrat Olaf Schade, Bundes- und Landtagsabgeordneten und Vertreter der im Rat vertretenen demokratischen Parteien zu. "Ennepetal ist und bleibt weltoffen, tolereant und bunt". Damit...

  • Ennepetal
  • 13.04.19
  •  4
  •  1
1. Vorsitzender Ulli Winkelmann (mitte), Kassiererin Romy Gimbel (links) und Regionalmanagerin Sofia König (rechts) fuhren gemeinsam zum Ministerium nach Düsseldorf.

Viele neue Projekte sind bereits in Planung
Region Ennepe.Zukunft.Ruhr gut aufgestellt

Beim Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen fand unlängst die jährlich stattfindende Dienstbesprechung zum Förderprogramm VITAL.NRW statt. Zusammen mit dem 1. Vorsitzenden Ulli Winkelmann und der Kassiererin Romy Gimbel des Vereines Ennepe.Zukunft.Ruhr fuhr die Regionalmanagerin Sofia König zum Ministerium nach Düsseldorf. Der im Ministerium für den Bereich VITAL.NRW zuständige Mitarbeiter Jens Niermann stellte viele neue...

  • Sprockhövel-Haßlinghausen
  • 07.04.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.