Ein Sieg, zwei Niederlagen

Anzeige
Am Wochenende waren drei Mannschaften, nicht wie erwähnt zwei Mannschaften, des Borbecker TC in der Tennis-Hallenwinterrunde aktiv.
Die Damen kehrten aus Lintorf mit einer 2:4 Niederlage zurück. Ohne die Nummer 1, Diana Vlad, wäre am Ende beinahe ein Unentschieden zustande gekommen. Nach den Einzeln stand es, wie im ersten Spiel, 2:2. Sophia Gröf und Silvija Primorac hatten Ihre Spiele gewonnen. Das erste Doppel, in der Besetzung Theresa Liß/Rebecca Wierig mußte sich erst nach großem Kampf im Matchtiebreak geschlagen geben. Da das zweite Doppel klar an die Lintorfer ging, standen die Borbecker Mädels am Schluß mit leeren Händen da.
In der Niederrheinliga gab es beim favorisierten Ratinger TC ebenfalls eine 2:4 Niederlage für die 1. Mannschaft der Herren 30.
Ihrer Favoritenrolle gerecht wurde die 2. Mannschaft der Herren 30. Sie setzte sich, in der 2. Verbandsliga, mit 4:2 gegen Stadtwald Hilden durch. Wobei auch hier jeweils ein Einzel und ein Doppel erst im Matchtiebreak, zu Gunsten der Borbecker, entschieden wurde.
Am nächsten Wochenende kommt es in dieser Gruppe zum Spitzenspiel gegen den TC Blau Weiß Wevelinghoven, die ebenfalls alle drei bisherigen Spiele gewinnen konnten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.