Jugendspielwochenende beim VC Essen-Borbeck

Anzeige
VC Essen-Borbeck U16 - DJK Vierlinden + TB Osterfeld
1:2 (16:25, 13:25, 25:20) + 3:0 (25:0, 25:0, 25:0)
Nachdem der TB Osterfeld es den Borbeckerinnen leicht gemacht hatte und nicht angetreten war, wartete mit dem DJK Vierlinden ein schwieriger Gegner auf die Mädels vom VCB. Im ersten Satz gingen die Borbeckerinnen klar in Führung und präsentierten sich hervorragend indem sie ihre Aufschläge sicher im gegnerischen Feld platzierten und die Rückschläge der Gegnerinnen erfolgreich abwehrten. Doch eine starke Aufschlagserie des DJK brachte Borbeck völlig aus dem Spielrhythmus und um den ersten Satz. Der zweite Satz begann ausgeglichen. Doch auch hier sorgte eine starke Aufschlagserie des DJK Vierlinden dafür, dass Borbeck keinen verwertbaren Pass nach vorne ans Netz bringen konnte. Letztlich musste sich der VCB geschlagen werden. Im dritten Satz bäumten sich die Borbeckerinnen trotzdem auf, konnten ihre Angaben gut platzieren und die Konter der Gegnerinnen sicher zurück spielen. Am Ende freute sich Borbeck über einen gewonnenen Satz. Die C- Jugend schließt damit die Hinrunde als Tabellen-Fünfter und lässt klar erkennen, dass noch Potential nach oben besteht.
Kader: Carla Schwarz, Henrike Miets, Saskia Marre, Victoria Momand, Nicola Muznik, Leonie van Well, Paula Meng, Lena Krahe
Die Rückrunde beginnt am 13. Januar gegen STV Hünxe und TV Jahn Könighardt II.

VC Essen-Borbeck U14 – STV Hünxe + Moerser SC
0:2 (15:25, 11:25) + 0:2 (7:25, 15:25)
In den letzten beiden Spielen in der Oberliga mussten die Borbecker Mädels gegen spielerisch erfahrenere Mannschaften des STV Hünxe und Moerser SC antreten. Im ersten Spiel gegen den STV Hünxe waren die Borbeckerinnen anfangs noch sehr verhalten, konnten mit zunehmender Spieldauer jedoch ihre Chancen zum Punktgewinn nutzen. Obwohl beide Sätze deutlich an den STV Hünxe gingen, war die Borbecker Mannschaft konzentriert bei der Sache. Leider fehlte in der einen oder anderen Situation der Mut die Bälle zum Angriff zu nutzen, was sicherlich noch weitere Punkte gebracht hätte. Im zweiten Spiel gegen den noch stärkeren Moerser SC schlugen die Borbeckerinnen sich wacker. Die Mannschaft war weiter aufmerksam und beweglich, konnte sich von Satz 1 zu Satz 2 steigern und mehr Punkte erkämpfen. Insgesamt kann der Spieltag als kleiner Erfolg verbucht werden, da die Mädels trotz ihrer Unterlegenheit den Mut nicht verloren, weiter anfeuerten und kämpften. Somit schließen die Borbeckerinnen ihre Spielrunde mit dem siebten von neun Plätzen in der Liga ab. Vor dem Hintergrund, dass mit dem SV BW Dingden und dem VV Human Essen der Westdeutsche Meister und Westdeutsche Vizemeister die direkten Gegner in der Liga waren und der DJK Vierlinden ebenfalls an den Westdeutschen Meisterschaften teilgenommen hatte, muss der VCB sich mit seiner Leistung nicht verstecken. Die Mädels haben sichtlich an Erfahrung dazu gewonnen. Nun heißt es mit dem Spiel Vier gegen Vier abzuschließen und sich schnell an das Spiel Sechs gegen Sechs zu gewöhnen.
Kader: Hannah Reidick, Louisa Reidick, Janna Hagedorn, Anelisse Vasile
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.