KettIN lobt den Mut des HVV

Anzeige
„Die Musikalisch-Kulinarische Meile kommt zurück zu ihren wahren Wurzeln.“ Das erklärte der KettIN-Vorsitzender Wolfgang Bieger in einer Mitteilung.
„Unser besonderer Dank gilt dem Kettwiger Heimat- und Verkehrsverein (HVV) und seinem Vorsitzenden Martin Kryl, für dessen mutige Entscheidung“, so Bieger weiter.
Er kündigte an, „im Vorstand eine, auch finanzielle, zum Teil außerplanmäßige Beteiligung“ vorzuschlagen.
Auf der Vorstandssitzung am kommenden Dienstag werde er vorschlagen, dass KettIn „die Kosten für Banner anlässlich der Veranstaltung über der Hauptdurchgangsstraße“ übernehme.
Auch eine finanzielle Bezuschussung für KettIN Mitglieder schließe er nicht aus. Voraussetzung dafür sei die Teilnahme an der Präsentation auf dem Marktplatz.
Eine ähnliche Zuwendung hatte es für Geschäftsleute bereits in der Vergangenheit bei anderen Festen gegeben.
Bieger wies darauf hin, dass sich KettIN „auch an den vergangenen kulinarischen Meilen schon finanziell beteiligt hat.“
Bieger hofft auch, dass die Laternen rund um das Meilenareal „dem Anlass entsprechend geschmückt werden. Hier bitte ich vor allem die Nutznießer, soweit sie noch nicht KettIN Mitglied sind, um eine angemessene finanzielle Beteiligung.“
Für die Musikalisch-Kulinarische Meile vom 13. bis 16. August habe er die KettIN-Mitglieder zu einer aktiven Unterstützung aufgerufen. Die Resonanz, die er erhalten habe, sei durchweg positiv. Die Bereitschaft von zahlreichen Geschäftsleuten, sich ab Freitagmittag mit ihren hochwertigen Waren zu präsentieren, sei seines Erachtens vorhanden.
„Wir freuen uns auf die Rückkehr der Kettwiger ‚Meile‘ in die Stadt und wünschen allen Beteiligten und Gästen bestes Wetter.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.