Rohrbruch auf der Ringstraße

Anzeige
Kleine Ursache, große Wirkung. Wegen eines Wasserrohrbruchs auf der Ringstraße in Kettwig mussten die Spezialisten der Stadtwerke ran und die Polizei sperrte die vielbefahrene Durchgangsstraße für rund 90 Minuten. (Foto: Bangert)
Für rund 90 Minuten machte am Mittwoch, 12. Dezember, die Ringstraße der angrenzenden Bachstraße als Wasserweg durchaus Konkurrenz. Der Bruch einer Hauptleitung auf der Ringstraße sorgte für eine stetige Überflutung. Erst die Fachleute der Stadtwerke konnten den Wasserfluss stoppen.

Nach den ersten Informationen der Polizei in Kettwig, die die Ringstraße zunächst teilweise, im weiteren Verlauf der Arbeiten dann aber vollständig für rund 90 Minuten sperren musste, war der Schaden durch ein schweres Baufahrzeug entstanden, dass auf das angrenzende Gelände fahren wollte. Durch das Gewicht des Fahrzeugs wurde das Erdreich so sehr verdichtet, dass die dort verlaufende Hauptleitung barst und das Wasser auf die Ringstraße sprudelte. Erst die herbeigerufenen Fachleute der Stadtwerke konnten den Rohrbruch zunächst provisorisch und nach weiteren bangen Minuten des Wartens dann auch endgültig wieder schließen. Nachdem dies geschehen war, konnte die Grube verfüllt und dann die Ringstraße für den sich aufstauenden Verkehr wieder freigegeben werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.