Böse Überraschung! Mintarder U15-Mädchen scheiden im Niederrheinpokal aus

Anzeige

Eine böse Überraschung gab es für die Mintarder U15- Fußballerinnen am Karnevalssamstag. In der ersten Runde des Niederrheinpokals unterlag die DJK der SG Kaarst mit 3:5 Toren. Obwohl das blau-weisse Team überlegen war und Torchancen für mindestens vier Spiele hatte, waren es hinterher die Gäste aus Kaarst, die jubeln durften.

Mintard schnürte den Gegner von Anfang an hinten ein und kam zu guten Torchancen. Großes Pech hatte die DJK, als Jule Hupe den Ball an die Latte setzte und der Nachschuss von Ikram Buick an den Pfosten krachte. Der anschließende Konter brachte die Gästeführung, die nur eine Minute später durch ein Eigentor noch ausgebaut wurde. Damit war der Spielverlauf völlig auf den Kopf gestellt.
Die Gastgeber erspielten sich Torchancen zuhauf, schafften durch Jule Hupes Doppelschlag den Ausgleich. Völlig überraschend geriet Mintard durch einen Freistoß aus 22 Metern erneut in Rückstand.

Fernschüsse

Nach der Pause agierten die Gäste noch defensiver, versuchten den Ball vom eigenen Strafraum fern zu halten, waren aber auch durch zwei Fernschüsse erfolgreich. Zehn Minuten vor dem Abpfiff sorgte Lucie Letmathe nochmals für Spannung, die Mintarderinnen hatten jetzt genügend Möglichkeiten, um zumindest die Verlängerung zu erreichen. Doch eine starke SG-Torhüterin, Pech und schwache Torabschlüsse verhinderten weitere Treffer.

Einsatz stimmte

Trainer Thomas Neumann taten seine Schützlinge leid: „Leider wurden zu viele Torchancen leichtfertig vergeben. Vom Einsatz her kann ich keinen Vorwurf machen. Die Mädels haben alles gegeben und sind enttäuscht, dass es nicht gereicht hat.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.