FSV Kettwig gegen Heisinger SV II 1:1

Anzeige

Aufsteiger Heisinger SV II entführte einen Punkt aus der RuhrArena. Die Mannen von Trainer Achim Heymanns verpassten die große Chance, sich vorentscheidend vom viertletzten Tabellenplatz abzusetzen, der den bitteren Gang in die Kreisliga B bedeuten könnte.

Zwar spielten die Teams der Bezirksliga so, dass ein erhöhter Abstieg kaum noch möglich scheint, aber die Kellerkinder Kupferdreh und Überruhr punkteten in letzter Zeit verdächtig oft. „Punkte sammeln“ war also das Motto. Boris Bovermann und Pascal Schlenkermann hatten erste Chancen, Lars Thom kam schon nach 30 Minuten für Alexander Wolsing. Nach torloser erster Halbzeit ging Kettwig frisch motiviert in den zweiten Durchgang, traf auch sofort nach Wiederanpfiff.

Die Führung

Nach einem Freistoß köpfte Lars Thom zur verdienten 1:0-Führung ein, die fast bis zum Abpfiff Bestand gehabt hätte. Trainer Heymanns brachte kurz vor dem Ende Raphael Au und Dominik Klaus, doch das bessere Ende hatten die Heisinger für sich. In der 89. Minute markierte der Gast nach einer Unachtsamkeit doch noch den 1:1-Ausgleich, Kettwig hatte ganz spät zwei wichtige Zähler aus der Hand gegeben.

Gegen den Meister

Bereits heute Abend geht es für die Kettwiger zum Meister FC Kray II. Nach ihrer ersten Saisonniederlage haben die Krayer zwar den Nimbus der „Unschlagbaren“ verloren, dennoch scheint es vermessen, auf Punkte zu hoffen.

Tabelle
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.