FSV Kettwig gegen SuS Niederbonsfeld 1:3

Anzeige
Robin Littmann (l.) und Christian Kehrmann konnten die Niederlage nicht verhindern.
Einen Rückschlag einstecken mussten die Kettwiger in der Heimpartie gegen den SuS Niederbonsfeld. In der 27. Minute gingen die Gäste in Führung, bauten sie sogar in der 70. Minute auf 2:0 aus. Bis dahin hatte Trainer Achim Heymanns zweimal gewechselt, hatte Patrick Ryg für Alexander Wolsing gebracht, musste Ryg dann nach nur sechs Minuten durch Lukas Kresken ersetzen. Nach dem 0:3 in der 77. Minute versuchten die Kettwiger mit dem Mute der Verzweiflung, doch noch das Unmögliche zu schaffen.

Zwei Elfmeter für den FSV

Der Schiedsrichter spielte mit, pfiff gleich zweimal Strafstoß für die Gastgeber. Den ersten verwandelte Robin Littmann in der 82. Minute zum 1:3, den zweiten entschärfte der Hattinger Torhüter, so blieb es bei der dritten Kettwiger Heimniederlage dieser Saison. Sonntag geht es auswärts weiter - beim Aufsteiger Teutonia Überruhr hatte der FSV im Pokal gesiegt, ein Dreier sollte also möglich sein.
Zwei Tage später geht’s für Achim Heymanns und die Seinen dann „um die Wurst“! Beim Ligagefährten SV Leithe lockt der Einzug ins Halbfinales des Kreispokals.

Tabelle
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.