Familien-Event mit Tradition: Altenessen feiert sein 21. Stadtteilfest

Anzeige
Die Formation "La Cubana"
 
Riccardo Doppio
 
Archivfoto
Live-Musik auf drei Bühnen, eine Händlermeile, Gourmetstände und ein Familienbereich: Von Freitag, 16. bis Sonntag 18. September, lockt das 21. Altenessener Stadtteilfest mit einem vielfältigen Programm für die ganze Familie.
Beim verkaufsoffenem Sonntag öffnen zudem von 13 bis 18 Uhr die teilnehmenden Händler sowie das Allee-Center ihre Türen.

Das beliebte Event findet traditionell parallel zur Altenessener Herbstkirmes am dritten Wochenende im September statt. In diesem Jahr wird es ein etwas anderes Angebot geben als zuvor. „Mit einem neuen Veranstalter gehen auch in diesem Jahr wieder zahlreiche, großenteils neue Händler auf der Altenessener Straße an den Start und halten ein interessantes Angebot für die Besucher bereit“, erzählt Peter-Arndt Wülfing, 1. Vorsitzender der Interessengemeinschaft (IG) Altenessen e.V., dem Verbund aus Handel, Industrie, Dienstleistung und engagierten Bürgern für Altenessen.

Auf drei Bühnen - am Forumsplatz, dem Karlsplatz und vor dem Allee-Center - wird ein vielfältiges Musikprogramm angeboten: „Alle Genres – von Pop, Schlager, Rock bis Tanzmusik sind dabei’“, freut sich Wülfing. Darunter bekannte und neue Formationen. Das Bühnen-Programm am Freitag startet am Karlsplatz um 16 Uhr mit dem italienischen Barden Riccardo Doppio. Der Singer und Songwriter wird mit seiner unvergleichlichen Art sein umfassendes Repertoire aus Latin und Pop präsentieren. Die offizielle Eröffnung des Stadtteilfestes findet schließlich um 17 Uhr statt.

Von 17.30 bis etwa 23 Uhr steigt auf der Bühne am Karlsplatz eine zünftige Mallorca-Party mit der Formation „Fresh and fun“. Wer die Band bereits erlebt hat, weiß: Diese Musiker haben „Fun“ auf der Bühne und dieses Gefühl teilen sie auch mit ihren Gästen, so dass der Funke überspringt - eben gute Laune Pur! Auf der Schlagerreise U104 auf Mallorca sind die Ausnahme-Musiker nicht mehr weg zu denken und begeistern das Publikum jedes Jahr aufs Neue.

Außerdem findet am Freitag um 19 Uhr in der Alten Kirche der traditionelle Abendsegen mit einem Chorprogramm statt, das der Junge Chor (St Johann) mit dem Nord-Südchor (Evangelische Kirchengemeinde) bestreiten wird.

Hits, Oldies, Latin-Pop und Dancefloor-Grooves


Das Programm am Samstag beginnt um 15 Uhr. Bis 18 Uhr wird das Duo „Fernbeziehung“ das Publikum mit Hits und Oldies unterhalten. Sie werden einen Mix aus ihren eigenen Songs, aktuellen Hits und Oldies aus sechs Jahrzehnten auf die Bretter, die die Welt bedeuten, bringen. Von 18 bis 23 Uhr „rocken“ die „Boys of 64“ die Bühne. Dahinter verbirgt sich eine 50’s und 60’s Coverband mit einer Jahrzehnte lang währenden Geschichte. Die Formation spielt strikt nur Rock’ n’ Roll, Twist und Beat. Die „Boys“ bestehen seit 1964 und wurden sogar 1966 zur besten Band Essens gewählt.

Am Sonntag geht es schon um 13 Uhr los auf der Bühne. Und es wird „heiß“! Bis 16 Uhr gehört die Bühne der Formation „La Cubana“, deren Erfolgsrezept der musikalische Mix ist: Hits aus Spanien, Lateinamerika und der Karibik. Vom Latin-Pop bis zu internationalen Chart-Breakern. Dancefloor-Grooves gepaart mit dynamischem Gitarrenspiel und kraftvollem Gesang. Lateinamerikanisches Flair, ein Hauch Exotik und heiße tanzbare Rhytmen. Von 16 bis 21 Uhr beschließt die Coverband „MFG“ das Bühnenprogramm des diesjährigen Altenessener Stadtteilfestes. „MFG“ spielen Oldies und Hits von heute und morgen, dabei steht immer mehrstimmiger Gesang im Vordergrund. Sie verfügen über ein großes Repertoire und bieten Musik für alle Altersgruppen.

Das traditionelle Bier in netter Gesellschaft darf in diesem Jahr beim Altenessener Stadtteilfest natürlich auch nicht fehlen: An den Bühnen können Besucher an Biergärten bei einem frisch Gezapften verweilen und ausgiebig plauschen. Traditionell ebenfalls dabei: Die Traditionsbetriebe „Kolpinghaus“ am Karlsplatz sowie „Filou“.

Breites kulinarisches Angebot


Überdies dürfen sich Besucher auf eine Händlermeile mit 100 Anbietern sowie vielfältige Gastroangebote freuen. Wülfing: „Vom Karlsplatz bis zur Badeanstalt gibt es wie immer eine Gastromeile.“ An Gourmet-Ständen können Hungrige aus einem breiten kulinarischem Angebot auswählen: von Currywust, Schwenkbraten, einem Veggie-Angebot, badischen Spezialitäten, wie Flammkuchen und vielem anderen mehr. Händler halten an Ständen ein attraktives Angebot bereit: von Kinder-Spielzeug, Schuhen, CDs, Kleidung, Fanartikel und vielem anderen mehr.

Am Sonntag lädt die IG im Rahmen des Stadtteilfestes auch dazu ein, am verkaufsoffenen Sonntag ganz entspannt shoppen zu gehen. Denn die zahlreichen mehr als 100 Einzelhändler in Altenessen öffnen von 13 bis 18 Uhr ihre Türen.
Um 15 Uhr tritt im Alleen-Center die beliebte Formation „Kuult“ auf. Die weit über die Stadtgrenzen bekannte Band wird die Besucher mit Cover-Songs und eigenen Liedern aus dem Pop-Genre unterhalten.

Die Wiese vor der alten Kirche wird auch in diesem Jahr wieder zum Treffpunkt für Familien. Wülfing: „Wir legen großen Wert darauf, dass beim Stadtteilfest der Charakter eines Familienfestes rüber kommt.“ An allen Tagen lockt dort von 10 bis 17 Uhr erneut ein Familienbereich, den die Kirchen-Gemeinden in enger Zusammenarbeit gestaltet haben. „Neben Kurzweiligem für die Kinder, wie einer Hüpfburg und Spielgeräten, laden die Kirchengemeinden bei Kaffe, Kaltgetränken, Kuchen, frischen Waffelverkauf, Weinausschank und einem Bastelkreisangebot zum Aufenthalt auf dem Stadtteilfest ein“, erzählt Wülfing. Es nehmen auch teil: Die Kleiderkammer und der Weltladen. Von 11 bis 15 Uhr feiert zudem der evangelische Kindergarten und Familienzentrum Abenteuerland ein Sommerfest, wo die Kinder an Spielstationen experimentieren und spielen können. Um 13.30 Uhr führt die Theatergruppe „Lampenfieber“ ein Stück für Kinder vor.

Last, but not least: Am Sonntag findet in der Alten Kirche um 11 Uhr ein Mirjamgottesdienst mit viel Musik statt. Von 12 bis 17 Uhr lädt ein Büchertisch zugunsten der Sanierung der Sauerorgel zum Stöbern ein. Ferner gibt es eine Kuchentafel. Die IG Altenessen bietet, gemeinsam mit dem Jugendamt und gemeindlicher Jugendarbeit und der Diakoniestation rund um die Kirchwiese vor der Alten Kirchen am Samstag und Sonntag Aktionen wie Bubbleplast, einen Baskteballkorb und vieles mehr an.

Auch das Thema „Sicherheit“ liegt den Initiatoren besonders am Herzen: „Die Besucher können sich beim Stadtteilfest sicher fühlen“, betont Peter Arndt Wülfing und fährt fort: „Wir haben in enger Zusammenarbeit mit dem Ordnungsamt ein Konzept erarbeitet, das Großveranstaltungen Rechnung trägt.“ Man rechne mit 40.000 bis 50.000 Besuchern. Dass jedes Jahr auch viele Besucher von außerhalb zum Stadtteilfest kommen, spricht sicherlich für den Erfolg des Konzepts.
Was das Wetter anbelangt, sei man optimistisch, so Wülfing. Falls das spätsommerliche Wetter aber nicht ganz mitspielt: „Im Gastro-Bereich muss niemand im Regen stehen, denn die Biergärten sind überdacht und der Forumsplatz ist weitestgehend überdacht“, so Wülfing.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.