KSV Tischtennis: Saisonfinish der Bezirksklassenteams!

Anzeige
Trat in dieser Formation das letzte Mal in der Jungenbezirksklasse an: Die 1. Jungen des Kettwiger SV mit (von links nsch rechts) Paul Berger, Niklas Leon Kaes, Jan Niclas Hüser und Mannschaftsführer Maximilian Main.
Essen: Altenessen | Trat in dieser Formation das letzte Mal in der Jungenbezirksklasse an: Die 1. Jungen des Kettwiger SV.

Ihren letzten Spieltag der Saison 2014/2015 absolvierten das 1. Herren- und Jungenteam des Kettwiger SV im Wissen, dass sich keine Veränderung der Tabellenplätze mehr ergeben konnten. Der Ausgang der beiden Begegnungen, die jeweils gegen 1. Mannschaft des TTV DSJ Stoppenberg stattfanden, hatte daher nur statistischen Wert.

Allerdings hatten sich die Kettwiger, zumal die Hinrundenpartien (1. Herren = 9:7, 1. Jungen = 7:3) gewonnen werden konnten, zumindest ein Spiel auf Augenhöhe vorgestellt.

Dass sich diese Wunschvorstellung bei den Kettwiger Herren nicht realisieren ließ, lag im wesentlichen daran, dass mit Robert Vollmer die Nr. 1 und Alexander Kraft die Nr. 5 nicht zur Verfügung standen, während die Stoppenberger, die noch Rang 2 für die Relegation zur Bezirksliga im Fokus hatten, in Bestbesetzung antreten konnten. Für die fehlenden Leistungsträger rückten Guy Haeyn (2. Herren) und Rainer Rehosek (3. Herren) ins Aufgebot nach. Die Stoppenberger Gastgeber erwischten einen Start nach Maß und führten bereits bei einem Gegenzähler durch das Doppel Tondorf/Tenschert (11:9 im 5. Satz) mit 5:1, die Partie schien so gut wie entschieden. Felix Tondorf konnte mit seinem 4-Satz-Sieg verkürzen, damit hatten die Kettwiger aber bereits ihr Pulver verschossen. Die 2:9 Niederlage war Fakt, die den Kettwigern Tabellenrang 7 und den Stoppenbergern die Relegation der Tabellenzweiten bescherte.

In der Saisonbilanz stehen die 1. Kettwiger Herren nach erfolgtem Generationswechsel recht positiv da:

Robert Vollmer schloss als viertbester Einzel-Spieler der Liga mit einer Bilanz von 29:9 ab.

Marco Kullik wird im mittleren Paarkreuz als fünftbester mit 6:1 Siegen geführt.

Und last but not least konnte sich das Kettwiger Doppel Robert Vollmer/Michael Frieg in der Saisonwertung mit 14:3 Siegen auf Rang 4 platzieren.

In ihrem letzten Saisonspiel musste auch das 1. Jungenteam in der Jungen-Bezirksklasse beim TTV DSJ Stoppenberg I antreten. Im Vergleich zum Hinspiel, das die Kettwiger mit 7:3 gegen eine stark ersatzgeschwächte Stoppenberger Mannschaft (Brett 1 bis 3 fehlten !) gewonnen hatten, wurden die Kettwiger (ebenso wie der Gastgeber in Bestbesetzung) kalt erwischt und lagen nach den ersten 5 Begegnungen bereits 0:5 zurück. Lediglich das Doppel Berger/Kaes konnte dagegen halten, verlor aber am Ende trotz großartigen Einsatzes unglücklich mit 9:11 im Entscheidungssatz. Im weiteren Spielverlauf kamen noch Paul Berger (der mit 21:11 Siegen die beste Einzelbilanz der Saison aller Kettwiger erzielte) und Niclas Hüser (nach langer Handgelenksverletzung erstmalig wieder im Einsatz) zu Einzelerfolgen. Ein weiterer, der in der Punktwertung zumindest einen Zähler eingebracht hätte) blieb der Kettwiger Nr. 4 Niklas Leon Kaes im letzten Spiel der Begegnung leider verwehrt. Trotz einer 2:1 Satzführung unterlag er am Ende 12:14 im Entscheidungssatz. Obwohl das Quartett diesmal leer ausging, blieb der 6. Tabellenplatz ungefährdet.

Bei der Mannschaft wird sich nun altersbedingt ein Umbruch vollziehen, mit Maximilian Main und Jan Niclas Hüser verabschieden sich zwei Leistungsträger in die Herrenklasse. Derzeit steht noch nicht fest, ob im Hinblick auf die kommende Saison (sie beginnt Ende August) für die überörtliche Spielklasse gemeldet werden kann. Auf jeden Fall ist damit zu rechnen, dass zumindest eine Kettwiger Nachwuchs-Mannschaft auf Essener Kreisebene an den Start gehen wird.

Neuer K
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.