Guten Tag: Positives Denken

Anzeige
Von Miriam Dabitsch

Immer wieder kann ich von meinem kleinen Sohn lernen. So auch gestern. Nach dem herrlich-frühlingshaften Donnerstag begeisterte mich das Grau in Grau und der feine Nieselregen gestern früh gar nicht.

Als der Dreijährige und ich vor die Haustür traten, um den Weg in die Kita und zur Arbeit anzutreten, meckerte ich unbedacht los: "Ihhh, ist das kalt und nass. Der Regen nervt! Wo ist bloß die Sonne hin?" Der Kleine aber sah das ganz anders. "Mama, die Pflanzen brauchen viel Wasser, um zu wachsen. Die brauchen doch viel Regen." Da hat er Recht, was ich ihm auch sagte. Diese Aussage brachte mich ins Grübeln. Viel häufiger sollten wir Erwachsene der jeweiligen Situation mal das Positive abgewinnen und die Welt aus Kinderaugen sehen. In diesem Sinne: Ein schönes, wenn auch verregnetes Wochenende wünsche ich Ihnen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
40.688
Thomas Ruszkowski aus Essen-Ruhr | 19.03.2017 | 09:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.