Essen-Ruhr - Natur + Garten

Beiträge zur Rubrik Natur + Garten

In Essen leben heute noch zwölf verschiedene Amphibienarten. Dazu zählen sowohl noch relativ häufig vorkommende Arten wie Erdkröte, Grasfrosch, Teich- und Bergmolch als auch seltenere Arten wie Geburtshelferkröte, Kammmolch und Kreuzkröte.

Autofahrer sollten rücksichtsvoll fahren
Kröten und Co. gehen auf Wanderung

In diesen Tagen brechen wieder zahlreiche Amphibien auf, um aus den Winterquartieren zu ihren Laichgewässern (Tümpel, Teiche, Weiher, Pfützen, Wagenspuren) zu wandern. Dabei müssen an einigen Stellen im Stadtgebiet Straßen überquert werden - eine große Gefahr für die Tiere. Besondere Orte sind solche, an denen unter Zuhilfenahme mobiler Fangzäune Mitglieder des Naturschutzbundes Ruhr und engagierte Bürger die Tiere einsammeln und über die Straße tragen, damit die Amphibien sicher zu ihren...

  • Essen
  • 01.03.21
13 Bilder

Frühlingsgefühle
Frühlingsnähe

Wieder seh ich jenen Schimmer, jenen Schimmer an den Bäumen, der mir sagt, es könne nimmer lange mehr der Frühling säumen. Ja, es ist ein holdes Zeichen, und, bevor wir ihn noch bitten, wird er uns mit seinen reichen Wunderblüten überschütten. Martin Greif (* 18.06.1839, † 01.04.1911)

  • Essen-Ruhr
  • 27.02.21
  • 3
  • 2
8 Bilder

Natur in Deutschland
Die Silberdistel ist in Deutschland

gesetzlich geschützt und gehört zu den gefährdeten Arten. Das Verbreitungsgebiet in Deutschland erstreckt sich über die Alpen und das Alpenvorland, den Bayerischen Wald, die Schwäbische Alb, die Frankenalb, das Thüringer Becken, die Rhön und nordwärts bis an den Rand des Harzes und wenige Standorte auch darüber hinaus im Weser-Leine-Bergland und im Nördlichen Harzvorland. Stark zurückgegangen ist die Art in der Oberlausitz. So und jetzt stelle ich die Frage, wo in Deutschland habe ich meine...

  • Essen-Ruhr
  • 25.02.21
  • 3
  • 1
4 Bilder

Winter in der Ruhraue
Schnee verzaubert die Landschaft an der Ruhr

Ich muss gestehen, dass ich in den 45 Jahren, die ich mittlerweile in Überruhr lebe, soviel Schnee, der auch über einen Tag hinweg liegen bleibt, noch nicht erlebt habe. Da kommt die Erinnerung an meine Kindheit auf, in der Wintertage wie die derzeitigen, ein Traum für uns waren. Naja, zumindest habe ich diese schöne Winterlandschaft mit dem ein- oder anderen Foto festgehalten.

  • Essen-Ruhr
  • 10.02.21
  • 2
  • 1

Deutsche Geschichte
Na, du alter Gesell, was für einen Bären willst du uns aufbinden?

Wann ich das Licht der Welt erblickte, kann ich nicht sagen. Ich habe meine Ringe nie gezählt, aber es sind eine Menge und ich fühle, das meine Tage gezählt sind. Die Menschen, die sich unter meine knorrigen Ästen unterhalten sprechen heute hochdeutsch und sagen, ich wäre beinahe 1500 Jahre alt. Und genau so alt fühle ich mich auch. Als Stieleiche verlebte ich meine Jugend und wuchs im Laufe der Jahrhunderte zu einem stattlichen Gesell heran. im Laufe der Zeit wurde das Land zu meinen Wurzeln...

  • Essen-Ruhr
  • 08.12.20
  • 3
  • 1
Die Produktion von Palmöl gefährdet ihren Lebensraum: Orang-Utans in Borneo.

Tierschutz vor Ort
Digitaler Aktionstag für junge Tierfreunde

Tierschutz lernen macht Spaß, auch unter Corona-Bedingungen. Der Junge Tierschutz Essen des Essener Tierschutzvereins bietet daher auch kontaktlos Angebote für junge Menschen rund um Tier- und Naturschutzthemen an. Am Freitag, 27. November, 16.30 Uhr, laden die Tierschutzlehrer zu einem Aktionstag rund um Palmöl als Video-Konferenz ein. In knapp 1,5 Stunden können Kinder und Jugendliche ab zehn Jahren entdecken, warum ein Problem schon oft beim Frühstück anfängt. Sie erfahren über die...

  • Essen-Ruhr
  • 19.11.20
4 Bilder

Dramatische Ruhraue Update
Spätsommer an der Ruhr

Die Wetterlage in den letzten Spätsommertagen beschehrte dem Wanderer wunderschöne Impressionen des Himmels. Und wenn man dann auch vorsoglich bei der Wanderung eine Kamera in der Tasche hatte war es ein Muss, die herbstliche Stimmung auf der Speicherkarte festzuhalten. Es ist immer wieder toll anzusehen, wie eine doch ziemlich eintönige Wiesenlandschaft durch Natureffekte ihr Gesicht verändern kann.

  • Essen-Ruhr
  • 04.11.20
  • 1
12 Bilder

Grugageschichten
Die Echte Sumpfzypresse

(Taxodium distichum var. distichum) ist ein sommergrüner Baum. Sie wirft im Herbst nicht nur ihre Nadelblätter ab, sondern sogar jeweils ganze Zweiglein. Die Echte Sumpfzypresse erreicht Wuchshöhen von bis 35 Meter und einen Stammumfang von gut 5 m. Sie kann über tausend Jahre alt werden. Echte Sumpfzypressen wachsen ziemlich langsam, wobei selten mehr als 30 cm Jahreszuwachs beobachtbar sind. (Quelle WIKIPEDIA)

  • Essen-Ruhr
  • 20.10.20
  • 4
  • 2
55 Bilder

Natur + Garten
Augenschmaus für die Sinne

noch befinden wir uns nicht im Novemberblues, aber steigende Coronazahlen schlagen uns Essener schon im Oktober aufs Gemüt. Da kommen uns die Blumen in der Dahlienarena der Gruga gerade recht. Bevor die Dahlien ihre Pracht verlieren, habe ich sie nochmal für Euch abgelichtet. Diese Fotos sind für diejenigen, die sicher nicht mehr großartig nach draußen wagen, aber gerne noch einen Hauch an Naturschönheiten sehen möchte. Bleibt zu Hause, ich bringe Euch die Farben ins Wohnzimmer. Noch hat der...

  • Essen-Ruhr
  • 19.10.20
  • 7
  • 2
5 Bilder

Exotische Pflanzen
Der Farbkätzchenstrauch (Dichrostachys cinerea)

trivial auch „Kalahari Christmas tree“ genannt, gedeiht als kleinwüchsiger Baum in den sandigen Böden der westafrikanischen Küstengebiete und der Savanne im tropischen und südlichen Afrika bis nach Indien und Südostasien. Die San in Namibia werden mit dem Trivialnamen nicht viel anfangen können, da sie das Weihnachtsfest nicht feiern. Das Holz des kleinen Baumes schätzen sie aber gerne als Brennholz.

  • Essen-Ruhr
  • 20.08.20
77 Bilder

Umwelt
Insektensterben

„Ich vermisse die Balz der Großtrappen auf den Feldern. Ich vermisse die Rufe des Braunkehlchens, das Trällern der Feldlerchen und der Goldammern. Ihnen fehlen die Insekten als Nahrung. Die Küken sterben einen leisen Tod, und niemand bemerkt diese Tragödie. Nur die Stille auf den Feldern wirkt bedrückend.“ - Zitat von Ernst Paul Dörfler - ( ist ein deutscher Autor und Umweltschützer und war Mitbegründer der Grünen Partei in der DDR.)

  • Essen-Ruhr
  • 19.08.20
  • 2
  • 2
6 Bilder

Natur
Der natürliche Schutz gegen Wespen

Die Früchte des Milchorangenbaumes sind sehr speziell. Erst ab dem zwölften Standjahr bringt der Baum seine Früchte hervor. Ihr runzeliges Aussehen ähneln äußerlich unreifen Orangen. Mit bis zu 15 Zentimeter Durchmesser erreichen sie die Größe eines kleinen Hokkaidokürbis und werden bis zu einem Kilo schwer. Bei Sturm sollte man sich daher nicht unter einem reifen Osagedorn ( so sein Zweitname ) aufhalten. Aufgeschnittene Früchte des Baumes sind auch dafür bekannt, stechende Insekten fern zu...

  • Essen-Ruhr
  • 18.08.20
  • 1
  • 3

Garten
Zurück in die Steinzeit

Unter einen Steingarten stelle ich mir eine Anlage vor, die die charakteristische Landschaft einer Bergregion wiederspiegelt. Nützliche Ideen für Ihre eigene Gartengestaltung kann man sich in den angelegten Mustergärten im Grugapark Essen aneignen.

  • Essen-Ruhr
  • 14.08.20
Die Vermessungsprofis an der Schwimmbrücke zwischen Hattingen und Bochum-Dahlhausen.
2 Bilder

Flusspeilung an der Schwimmbrücke zwischen Hattingen und Bochum-Dahlhausen
Genug Wasser in der Ruhr

Seit 1963 rücken Mitarbeiter der Stadt Bochum einmal im Jahr zur Schwimmbrücke zwischen Hattingen und Dahlhausen aus, um die Tiefe der Ruhr zu messen. Um ihrem Namen gerecht zu werden, muss die Brücke genug Wassertiefe umgeben, um schwimmen zu können. Hattingen.Dafür fahren drei Vermessungstechniker auf einem kleinen Motorboot an einem Drahtseil entlang von der Bochumer zur Hattinger Seite der Ruhr. Zwei hangeln sich am Seil entlang, einer misst in Zwei-Meter-Abschnitten mit Hilfe einer fünf...

  • Hattingen
  • 25.07.20
  • 1
  • 1

Über nützliche und weniger nützliche Garten-Geräte
Nicht nur für die Kanten

Es gibt ja Garten-Geräte, die - einmal angeschafft - ein trauriges Dasein fristen, da sie nur einmalig zum Einsatz kommen. Eine Unkraut-Fugenbürste ist so ein Teil oder auch eine Teleskop-Heckenschere. Zwar vom Prinzip eine schlaue Idee, aber in der Anwendung dann doch etwas mühsam oder unhandlich. Ganz im Gegensatz dazu kommt der Akku-Rasentrimmer ziemlich häufig zum Einsatz, weil er so schön flexibel und vielseitig genutzt werden kann. Obwohl ja der Name etwas irritiert: Wer möchte schon...

  • Essen-West
  • 25.07.20
  • 2
  • 1
50 Bilder

Natur
Blütenzauber

Blumen sind das Lächeln der Welt und dieses Lächeln möchte ich mit Euch teilen! Das Lächeln habe ich heute beim Fotografieren der bunten Schönheiten im bot. Garten der RUB aufgefangen. Und das hier ist nur der 1. Teil.

  • Essen-Ruhr
  • 21.07.20
  • 4
Wer schenkt dem süßen Lobo ein liebevolles, ruhiges Zuhause?   Foto: Tierheim Essen

Zuhause gesucht: Der süße Lobo wünscht sich ein ruhiges Leben

Lobo (12) ist auf seine alten Tage noch im Tierheim gelandet. Sein Frauchen hatte aufgrund von Trennung und Arbeitsplatzwechsel leider keine Zeit mehr für ihn. Und acht Stunden alleine bleiben – das ist einfach nichts für Lobo. Lobo leidet sehr im Tierheim Im Tierheim sind zwar alle sehr nett zu dem Rüden und er wird und gut versorgt, aber er leidet dort sehr und weint die ganze Zeit. Deswegen darf er tagsüber auch ins Tierheim-Büro, dort fühlt er sich einigermaßen wohl. Trotzdem wünscht sich...

  • Essen-Ruhr
  • 18.07.20
Das Mähboot „Nimmersatt“ soll am Essener Baldeneysee für klare Verhältnisse sorgen und der Elodea den Garaus machen. Foto: Ruhrverband

„Nimmersatt“ nimmt ihren Dienst gegen die Elodea auf dem Baldeneysee auf
Mähboote sind im Einsatz

Der Name ist Programm: Das Mähboot „Nimmersatt“ des Ruhrverbands ist in Abstimmung mit der Interessengemeinschaft (IG) Baldeney und der Stadt Essen seit dem 29. Juni auf dem Baldeneysee im Einsatz. Gemäht wird zunächst in Fließrichtung am linken Ufer des Sees zwischen Hafen Scheppen und Seglerkameradschaft Scheppen (SKS) täglich zwischen 7.30 und 15.30 Uhr. Die Schiffsführung des Mähboots erfolgt durch die Weiße Flotte Baldeney, unterstützt durch die Essener Arbeits- und...

  • Essen-Ruhr
  • 10.07.20

Zufällig alles richtig gemacht...
Obsternte für Faule - lecker Sauerkirschen

Die jährliche Ernte ist für (Klein-)Gärtner eine große Freude und Herausforderung zugleich. Denn: Ziemlich zeitgleich sind Beeren und Kirschen reif und wollen verarbeitet werden. Im heimischen Garten bescherte erstmals auch der noch recht junge Kirschbaum eine reichliche Ernte: Sauerkirschen satt, viele davon in schon erstaunlich luftigen Höhen, die selbst mit der Leiter nur unter Einsatz seiner Gesundheit zu pflücken waren. Doch da kam mir die Idee: Warum nicht die Ernte und den...

  • Essen-West
  • 27.06.20
  • 2
  • 1

Beiträge zu Natur + Garten aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.