Vandalen im Ludwig Kessing Park

Anzeige
Essen: Ludwig Kessing Park | Offensichtlich wurde in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch mal wieder ordentlich im Ludwig Kessing Park in Überruhr gezecht. Das Leergut wurde in "gewohnter" Art und Weise zerschmissen, sodass ein großer Teil der Wege im Park von Scherben übersät war. Ein Hund schnitt sich die Pfote auf. Die Wunde war so tief, dass sie genäht werden musste. Da Grün und Gruga nicht zu erreichen war, werden sich die Anwohner mal wieder mit Besen und Kehrblech bewaffnen und die Scherben beseitigen, damit sich Mensch und Tier nicht verletzen.
Vandalismus scheint im Ludwig Kessing Park inzwischen zur Tagesordnung zu gehören. Kontrollen finden im Park übrigens nur tagsüber statt. Da stellt man gerne mal älteren Damen nach um zu überprüfen, ob das Hündchen auch eine Steuermarke trägt. Nachts scheint der Pak rechtsfreier Raum zu sein, unternommen wurde bislang noch nichts.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.