Heisingen fährt zur Rhönrad WM

Anzeige
Sie haben es geschafft: li. Yanneck Gabriel, Tami Süsselbeck, Svea Hüning und Philip Remy fahren mit dem bundesdeutschen Team zur WM in die Schweiz
Die zehn besten deutschen Rhönradturnerinnen und Turner der Jugend- und Erwachsenenklasse trafen sich am vergangenen Wochenende in Kirchweyhe bei Bremen zum letzten Qualifikationswettkampf für die diesjährige WM in der Schweiz.
Heisingen startete mit großer Beteiligung und maß sich mit der deutschen Rhönradelite.
Den Auftakt bot der Jugendwettkampf am Vormittag.Tami Süßelbeck bestätigte ihre Nervenstärke.Nach einem erstklassigen Sprung zeigte sie auch in den nachfolgenden Disziplinen Gerade und Spirale herausragende Leistungen und turnte sich somit in den Nationalkader.
Ihre Vereinskollegen Phillip Remy und Yanneck Gabriel überzeugten mit durchweg tollen Übungen, schafften ebenfalls den Sprung unter die Top 5 und sicherten sich dadurch das Ticket zur WM.
Paula Stennes steigerte ihre Leistungen der vergangenen Wettkämpfe enorm.Durch ihre sehr schön geturnten Gerade und Spiraleübungen schloss sie den Wettkampf mit einem hervorragenden siebten Platz ab.

Der Wettkampf der Erwachsenenklasse startete am Nachmittag.
Ida Glingener startete dort als jüngste Starterin in einem sehr erfahrenen Teilnehmerfeld aus mehreren WM Teilnehmern und Titelträgern.Die Teilnahme an diesem hochklassigen Wettkampf bildetet so einen gelungenen Abschluss ihres
ersten Wettkampfjahres in der Erwachsenenklasse.

Parallel dazu mussten auch die Cyrturnerinnen und -turner ihr Können für eine Teilnahme an der WM bestätigen. Darunter auch die zweifache Weltmeisterin Svea Hüning, welche mit ihrer ausdrucksstarken Musikkür die Kampfrichter und das Publikum überzeugte.
Somit gelang es ihr nach einer längeren Wettkampfpause die Siege der vergangenen Jahre zu wiederholen.
„Ich freue mich sehr über die Teilnahme an der diesjährigen WM und die damit verbundene weitere Stärkung unseres bestehenden Teamgeistes“, so die frisch berufende Nationaltrainerin Stefanie Jochem.
Zusätzlich wird Claudia Rohde das deutsche Team als erfahrene Kampfrichterin unterstützen.
Das Heisinger Rhönradteam freut sich auf eine sicherlich unvergessliche Zeit bei der WM in dem schweizerischen Magglingen vom 6. bis zum 13. Mai.
Heisingen goes for gold ...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.