NRW Meisterschaften im Rhönradturnen

Anzeige

SG Heisingen bot eine tolle Veranstaltung in der Sporthalle „Am Hallo“

Am vergangenen Wochenende hatte die Sportgemeinschaft Essen-Heisingen 1887 e.V. mit der Ausrichtung der NRW Meisterschaften im Rhönradturnen zahlreiche Vereine aus ganz Nordrhein-Westfalen in Essen zu Gast. Das gut eingespielte Heisinger Organisationsteam und das schöne Ambiente der Sporthalle „Am Hallo“ trugen dazu bei diesem Wettkampf einen perfekten Rahmen zu bieten.

In der Bundesklasse zeigten die Sportler Übungen im Gerade- und Spiraleturnen, sowie im Sprung. Auf den NRW Meisterschaften ist neben persönlichen Einzelleistungen und guten Platzierungen ein weiteres Ziel zu erreichen, eine Mindestpunktzahl, um sich für die Norddeutschen Meisterschaften zu qualifizieren, die im April in Bad Schwartau bei Lübeck stattfinden werden,

Tami und Fabienne qualifizieren sich für die Norddeutschen

Für die Schülerinnen Tami Süßelbeck und Fabienne Beckmann war dies der erste große Wettkampf in der Bundesklasse. Beide zeigten sich nervenstark und sicherten sich mit dem 5. und 10. Platz und einem guten Punktekonto die Teilnahme zu den Norddeutschen Meisterschaften,

Finja Süßelbeck und Ida Glingener wechselte in diesem Jahr von den Schülerinnen zu den Jugendturnerinnen. Der Wechsel in die Jugend ist ein großer und anspruchsvoller Schritt, da die Kürübungen im Geradeturnen, Spiraleturnen und im Sprung mit offener Schwierigkeit gefordert werden.
Finja konnte sich über das Erreichen der geforderten Punktzahl und der Teilnahme an den NDM sehr freuen. Umso größer war die Enttäuschung für Ida, die das Ziel um 0,2 Punkte nur sehr knapp verfehlte. Salome Zurmühl gehört schon zu den erfahreneren Bundesklasseturnerinnen. Das bewies sie bei diesem Wettkampf und belegte den 6. Platz mit einer deutlich über der geforderten Mindestpunktzahl liegenden Endwertung.

Gina Sibila bei den Frauen auf dem 1. Platz

Gina Sibila ging in der Gruppe der Frauen an den Start. Nach einer verletzungsbedingten Pause war sie sehr mit ihren Leistungen zufrieden und konnte sich sogar über den 1. Platz freuen.

Das Rhönradteam der Sportgemeinschaft Heisingen war mit dem Erfolg der Turnerinnen und dem reibungslosen Verlauf der Veranstaltung in einer phantastischen Sporthalle mehr als zufrieden und sieht der kommenden Rhönradsaison zuversichtlich entgegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.