Wanja Richter-Koppitz, das Steeler Original, mit spektakulärer Aktion auf dem Kaiser-Otto-Platz

Anzeige
Essen: Kaiser-Otto-Platz | Wanja Richter-Koppitz weiß, wie man sich inszeniert. Kinderwagen nicht nur für Kinder präsentierte sie auf dem Kaiser-Otto-Platz in Essen-Steele.

Auch das Lokalfernsehen „Steele TV“ war anwesend, und die lokale politische Prominenz - Dirk Vogt (CDU) und Frank Stienecker (CDU) – staunte über die Kunst-Performance.

„Der erste Wagen im Leben eines Menschen ist der Kinderwagen“, sagt Richter-Koppitz, die als Fotokünstlerin über Steele hinaus bekannt ist. „Meine Performance mit Kinderwagen wurde angeregt vom Gemälde ‚Der Heuwagen‘ von Hieronymus Bosch und dem Heuwagenhappening von Wolf Vostell. Die Performance in Steele ist eine aktualisierte Umsetzung meiner Kulturhauptstadtaktion aus dem Jahr 2010 auf der A40 mit 21 stehenden Kinderwagen. Auf dem Kaiser-Otto-Platz und den Seitenstraße werden diesmal die Kinderwagen gefahren. Inhaltlich soll der Strukturwandel des Ruhrgebiets so umgesetzt werden.“
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
39.857
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 09.04.2017 | 10:09  
58.707
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 11.04.2017 | 21:49  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.