Alfried Krupp Krankenhaus: Gefäßerkrankungen

Anzeige

Jeder dritte Bundesbürger über 40 Jahren leidet an Durchblutungsstörungen - Gefäßerkrankungen sind längst zu einer Volkskrankheit geworden. Meist liegt die Ursache in einer Gefäßverkalkung (Arteriosklerose).

Die Risikofaktoren für Herz- und Kreislauferkrankungen sind den meisten Menschen bekannt – mit einer frühzeitigen Beeinflussung und Therapie können Risikopatienten die Gefäßveränderungen aufhalten und vielfach die Folgen der Arteriosklerose ganz vermeiden, aufschieben oder zumindest abschwächen. Nur in der Zusammenarbeit verschiedener Fachdisziplinen und in Kooperation zwischen ambulanter und stationärer Medizin lassen sich optimale Therapieergebnisse erreichen. Um Patienten und Interessierten das moderne fachübergreifende Behandlungskonzept am Alfried Krupp Krankenhaus vorzustellen, lädt die Klinik für Gefäßmedizin zu einer Informationsveranstaltung ein.

Kostenfreier
Infotag am
22. Oktober



Auf dem Programm stehen am Samstag, 22. Oktober, Vorträge zu den Themen: „Gehsportgruppe: Wichtiger Baustein in der Behandlung der Schaufensterkrankheit“ (Kerstin Schröder, Diplom-Sportwissenschaftlerin), „Verschlusssache AVK: Prävention, Früherkennung und Therapie aus internistischer Sicht der Gefäß- und Wundpraxis“ (Dr. Burkhard Sorge-Hädicke, Internist, Angiologe, Nephrologe, Praxis für Nieren-, Hochdruck- und Gefäßkrankheiten im Alfried Krupp Krankenhaus in Rüttenscheid), „Verschlusssache AVK: Wann, wen, wie behandeln? Chirurgische Sicht“ (Chefarzt der Klinik für Gefäßmedizin, Dr. med. Thomas Nowak, Gefäßchirurg, interventioneller Spezialist) und „Neue Formen der Blutgerinnungshemmung“ (Dr. Volkmar Bongers, Internist, Angiologe, Kardiologe, Gerinnungsspezialist, Abteilungsarzt Gefäßmedizin am Alfried Krupp Krankenhaus).
Im Anschluss an die Vorträge laden die Experten zu einer Diskussionsrunde und persönlichen Gesprächen ein. Eine Besonderheit an diesem Tag ist ein für die Besucher begehbares riesiges Organmodel einer Arterie. Auf über acht Metern Länge werden Arteriosklerose, Gefäßverschluss, Thromben, Blutplättchen sowie der Anschluss eines Bypasses und der Vorfall eines Aneurysmas sowie ein Stentimplantat dargestellt.
Los geht's in der Zeit von 10 bis 12 Uhr im Hörsaal des Alfried Krupp Krankenhauses an der Alfried-Krupp-Straße 21 in Rüttenscheid.
Die Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Chefarzt Dr. Thomas Nowak lädt mit seinen Kollegen zum großen Info-Vormittag ein. Foto: privat
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.