"The Rellinghauser": Ein Poster als Geschenk zum Fest, wenn die Ardeyschule 190 wird

Anzeige
"The Rellinghauser" - das Plakat zum Stadtteil zeigt etliche bekannte Gebäude mit der Richtung Ruhr führenden Frankenstraße. Der Stückpreis beträgt 10 Euro. (Foto: Copyright: Johannes Gramm)

Ein solches Geburtstagsgeschenk kriegt nicht jeder: Zum 190-jährigen Bestehen der Ardeyschule wird ein Poster verkauft, dass ein Rellinghauser Künstler extra angefertigt hat. Der Erlös kommt dem Förderverein und somit den Kinder zugute. Genug Anlass für ein Fest. Es findet am 20. Mai statt.

Die Geburtstagsfeier von 11 bis 15 Uhr an der Oberstraße 51 ist zugleich Premiere für "The Rellinghauser". Der im Stadtteil lebende Künstler Johannes Gramm wurde von Schulleiterin Anke Seifert angesprochen und war rasch bereit, seine Arbeitskraft für ein Projekt zur Verfügung zu stellen, welches dem Förderverein der Grundschule hilft.

Verkauf hilft dem Förderverein

Gramm, der an der TU Dortmund Fotografie unterrichtet, entwarf auf der Basis des bekannten Plakats "The New Yorker", das es inzwischen für viele Städte gibt, eine Grafik für Rellinghausen. Bekannte Gebäude vom Blücherturm über die Annenkapelle bis - natürlich - zur Ardeyschule sind darauf zu sehen. Den Hintergrund bilden die Ruhr am Ende der Frankenstraße als Blickachse sowie am Horizont Berlin, Moskau und der Nordpol - jeweils andeutungsweise.
"Die Auflage beträgt 1.500 Stück, ab 300 Stück rechnet sich der Verkauf", sagt Anke Seifert, die optimistisch ist, dass das DIN A0-Poster unter den ortsbewussten Bewohnern des Stadtteils viele Abnehmer findet. Der Verkauf startet am Samstag, 20. Mai, beim Schulfest.
10 Euro kostet das Poster, den Erlös erhält der Förderverein. 1981 gegründet unterstützt er die Schule auf vielerlei Weise. Gerade erst wurde der Schulhof gründlich renoviert und neu gestaltet. Verkehrswege, Schach, Mensch ärgere Dich nicht, ein Kräuterbeet und anderes mehr steht den Kindern zur Verfügung.

Enge Verbindung zum Stadtteil

Vorsitzender Helge Toben betont: "Das Plakat drückt die enge Verbindung zwischen der Schule und dem Stadtteil aus, in dem die meisten Schüler leben." Sie, ihre Eltern und alle anderen sind am kommenden Samstag, 20. Mai, zum Feiern eingeladen. "Große Künstler - kleine Künstler" lautet das Festmotto. Die einst als evangelische Einrichtung gegründete Schule kam zuerst im Saal einer Gaststätte unter. Seit 1849 ist sie am jetzigen Standort (die Schulchronik ist zu lesen auf ardeyschule.de). Pünktlich zum runden Schulgeburtstag haben Eltern den Schulhof renoviert und einen alten, nicht mehr benötigten Pfahl mit neuen Hinweisschildern versehen. "The Rellinghauser" - das Plakat zum Stadtteil zeigt etliche bekannte Gebäude mit der Richtung Ruhr führenden Frankenstraße. Der Stückpreis beträgt 10 Euro.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
74.309
Bodo Kannacher aus Essen-Süd | 17.05.2017 | 06:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.