Iskrene čestítke, Slovenija – Herzlichen Glückwunsch, Slowenien!

Der Eurojackpot wurde geknackt! Ein slowenischer Tipper hat bei der Ziehung am 6. Dezember 21 Millionen Euro gewonnen

Beim europäischen Song-Contest hätte es geheißen „Twelve points go to…Slovenia“. Bei Eurojackpot, der Lotterie von 14 europäischen Ländern, brachte die Ziehung am Nikolaustag fantastische 21 Millionen Euro für einen Glückspilz aus Slowenien. Es ist das erste Mal in der 21-monatigen Geschichte von Eurojackpot, dass der Hauptgewinn nach Slowenien geht. Mit den Zahlen 1-8-18-25-47 und den beiden Eurozahlen 2 und 7 eroberte ein Slowene die Gewinnklasse 1. Die 21.047.334,80 Euro sind das Gewinnereignis schlechthin in der seit rund 20 Jahren unabhängigen kleinen Republik zwischen Alpen und Adria. So bekundete die Lottogesellschaft Loterija Slovenije in Ljubljana gegenüber Westlotto in Münster, wo die Auswertung der Eurojackpot-Ziehung stattfand. „Es ist das größte Nikolaus-Geschenk, das je einem Einzelnen in Slowenien zugute gekommen ist“, hieß es in Ljubljana.

Die Eurojackpot-Ziehung vom 6. Dezember brachte auch noch zwei Großgewinne im sechsstelligen Bereich. In Gewinnklasse 2 erhalten ein Deutscher und ein Kroate jeweils 223.645,70 Euro. Der deutsche Gewinner hatte in Baden-Württemberg gespielt. Für Sloweniens Nachbarland Kroatien, das erst seit Februar 2013 bei Eurojackpot dabei ist, ist es der erste Großgewinn in dieser Lotterie.

Am kommenden Freitag, 13. Dezember, warten erneut zehn Millionen Euro in der Gewinnklasse 1 von Eurojackpot. Es lohnt sich also, einmal zu testen, ob das vermeintliche Pechdatum „Freitag, der 13.“ im 13. Jahr des 21. Jahrhunderts nicht in Wirklichkeit ein Glücksfall ist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.