Parkleuchten: Mehr Security-Personal gegen Diebe

Anzeige

Wer da nicht auf den Auslöser einer Kamera drückt, hat keine: Im Grugapark ist wieder Parkleuchten angesagt, und bis zum 13. März locken die starkfarbigen Gestalten, Würfel, lichtgeschmückten Bäume und mehr die Fans dieses Spektakels an.

LEDs, Strahler und Beamer-Projektionen bewirken, dass täglich ab 17 Uhr beim „Parkleuchten“ tausende Lichter angehen. Vögel, Köpfe, Dominosteine, Blumen bilden den schönen Schein. Wolfgang Flammersfeld und Reinhard Hartleif von „world-of-lights“ führen zum siebten Mal Regie und haben, wie sie sagen, zahlreiche Neuerungen installiert.

Mehr Personal soll Diebstähle verhindern


Der Musikpavillon ist erstmals Ort für Schattenspiele, was eine mystische Atmosphäre erzeugen soll. Es gibt kleine wie große Lichtobjekte, Spots, die auf XXL-Blumen gerichtet sind, und Wege, Bäume sowie Sträucher bilden Projektionsflächen.
Teil der Neuerungen sind vier Leucht-Köpfe. Und: „Wer bisher glaubte, Schatten könne nur Schwarz sein, der wird hier staunen“, sagt Flammersfeld und verspricht: "Bei uns erscheint die eigene Silhouette auf einer Leinwand als bunter Schatten.“
Die aufwändigste Animation ist das „Hydroschild: Auf eine Wasserfontäne - größer als zuvor - werden bewegte Bilder projiziert. Hinzu kommen samstags drei Show-Acts.
Nach Erfahrungen mit Diebstählen gerade auch 2015 haben haben die Verantwortlichen das Sicherheitskonzept verschärft. Dazu gehört, dass mehr Security-Personal auf Patrouille geschickt wird.
1
1
1
1
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.