Leon Wüste holt Gold in Holland

Anzeige
Internationales Kaizen-Turnier am 23.05.2015 in Echt / Niederlande

Auch in diesem Jahr war der PSV wieder beim internationalen Kaizen-Turnier in Echt (Niederlande) vertreten. Leon Wüste in der U12, Nehle und Maja Wakup sowie Pascal Nöthe in der U15 traten beim stark besetzten Turnier mit Konkurrenz aus vielen europäischen Ländern an.

Leon kämpfte in der Gewichtsklasse -34kg mit 18 Teilnehmern, die zunächst in Pools unterteilt wurden. Seine vier Kämpfe gewann er alle sehr souverän mit starken Techniken in Stand wie Boden und sicherte sich so den Poolsieg. In der Finalrunde konnte sein erster Gegner, ein Franzose, verletzungsbedingt nicht mehr antreten und Leon wurde somit zum Sieger erklärt. Im Halbfinale zeigte er wieder sehr gut auf, führte seine Wurftechnik gut im Boden weiter und gewann vorzeitig - das Finale war erreicht! Dort tat er sich zunächst schwer gegen einen sehr dominant kämpfenden Niederländer. Nach der Hälfte der Kampfzeit nutzte Leon dann jedoch einen Fehler seines Gegners aus und erzielte mit einem schönen Uchi-Mata eine Waza-ri Wertung. Diese Führung gab er nicht mehr aus der Hand und holte sich somit Gold! Tolle Leistung - selbst ein holländischer Kampfrichter seiner Matte, der auch Leons Finale schiedste, lobte ihn für die sauberen Techniken im ganzen Turnierverlauf.

Nehle und Maja Wakup starteten gemeinsam in der Gewichtsklasse -36kg (13 Teilnehmerinnen). Beide starteten sehr gut in das Turnier und gewannen jeweils ihren ersten Kampf. Maja konnte leider nicht an die Leistung zuvor anknüpfen. Sie und ihre Gegnerin neutralisierten sich größtenteils, Maja handelte sich allerdings mehrere Shidos ein und verlor so nach der vollen Kampfzeit. Nehle hingegen bezwang ihre zweite Gegnerin im Bodenkampf und zog so ins Halbfinale ein. Dort wartete eine großgewachsene, sehr dominant kämpfende Holländerin auf sie, gegen deren starken Griff und zahlreichen Angriffe sie sich letztlich geschlagen geben musste. So ging es in der Trostrunde weiter. Maja tat sich auch im nächsten Kampf schwer und fand kein Mittel gegen tiefen Seoi-nage ihrer Gegnerin. Nehle traf im Kampf um Platz drei auf eine ihr bekannte deutsche Kämpferin. Diese nutzte sehr früh im Kampf Nehles Angriff zu einem Konter. Den Waza-ri Rückstand konnte Nehle nicht mehr aufholen, auch drei Shidos für ihre Gegnerin änderten daran nichts mehr.

Pascal musste sich mit 23 anderen Teilnehmern in der Gewichtsklasse -46kg messen. Trotz der frühen Uhrzeit war er von Anfang an hellwach. Seine ersten beiden Kämpfe gewann er gegen zwei starke Holländer mit sehr schönen Fuß- und Kontertechniken. Im dritten Kampf musste er sich im Boden einer Würgetechnik seines Gegners geschlagen geben. In den Niederlanden sind diese im Gegensatz zu Deutschland in der Altersklasse erlaubt. Danach gab es leider eine nicht enden wollende Unterbrechung auf Pascals Matte. Dies zehrte natürlich an seinen Kräften, dennoch gewann Pascal den nächsten Kampf über die volle Kampfzeit. Im fünften Kampf geriet er jedoch in einen Sankaku, aus dem er sich zunächst sogar noch befreite, aber letztlich doch unterlag. Dennoch eine sehr gute Leistung!

Foto: PSV Essen
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.