Rollstuhlbasketball - Bears wieder beim Onkolauf

Anzeige
Moderator Michael Steinbrecher, Elona Röger, Rainer Grebert, Frank Marzinzik (v. l.) freuen sich über die gute Stimmung beim Onkolauf. Mit dabei die 9jährige Brindis aus Reykjavík /Island
Essen: Grugapark | Rollstuhlbasketball
Bears wieder beim Onkolauf

Im letzten Jahr nahmen zwei Helfer, ein Fan und der Pressesprecher der Hot Rolling Bears am Onkolauf im Gruga-Park teil. In diesem Jahr wollten die „Bären“ mit einer größeren Mannschaft bei dieser Traditions-Laufveranstaltung antreten.

Leider wurde aus diesem Vorhaben nichts. Die Basketballer, die am kommenden Samstag mit einem Auswärtsspiel in Osnabrück in die neue Saison in der 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga starten, testeten noch einmal die Form bei einem Turnier in Heidelberg. Einige Fans und Helfer begleiteten das Team nach Süddeutschland, so dass die „Bären-Laufgruppe“ nur zu dritt an den Start ging.

Doch die drei „Bären“ schlugen sich tapfer. Der erfahrenste Läufer, Pressesprecher Rainer Grebert, gab das Tempo vor. Helfer Frank Marzinzik und Fan Elona Röger wichen nicht von seiner Seite. Endzeit für alle drei für die 5 km: 27:45 Minuten. Das ergab folgende Platzierungen:

Elona Röger W 50 Platz 10
Frank Marzinzik M 40 Platz 44
Rainer Grebert M 65 Platz 5

Erster Gratulant war wieder Streckensprecher Michael Steinbrecher, mit dem Grebert zusammen viele Jahre dem Onkolauf die Stimme gegeben hat. Steinbrecher, der ja dem ZDF-Sportstudio den Rücken gekehrt hat und Professor an der TU Dortmund ist, bleibt dem Onkolauf auch weiterhin treu. Und so werden wohl im kommenden Jahr alle wieder für den guten Zweck „Krebsberatung Essen“ an den Start gehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.