TUSEM Essen vs. AllauAllstars

Anzeige
AllbauAllstars
Essen: Sporthalle Margarethenhöhe |

Das traditionelle Benefizhandballspiel



Bereits zum 5. Mal traf am heutigen Freitag in der Sporthalle Margarethenhöhe eine Stadtauswahl auf den Bundesligazweitligisten TUSEM. Der Erlös des Abends kommt, wie in den Vorjahren, dem Haus für Bildung und Kultur im Südviertel, Storp 9 zugute.

Die AllbauAllstars wurden im Vorfeld per Internetumfrage aus den Teams des Essener Amateurhandballs ermittelt.
Aus den insgesamt 76 zur Wahl stehenden Handballern votierten knapp 3.900 Personen im Internet – so viele wie in keinem Jahr zuvor - für folgende Spieler:

Markus Vandamme, Sebastian Risse, Michael Mahr (jeweils SG TuRa Altendorf), Konstantin Hahne, Pierre Sieberin, Florian Lepper (jeweils SG Überruhr), Oliver Denig, Martin Tillack, Michael Müller, Simon Bohnau (jeweils DJK Winfried Huttrop), Dennis Kerger, Nico Krauthausen (jeweils DJK Grün-Weiß Werden) und Benjamin Shafig, Enrico Hollwig (jeweils HSG Am Hallo). Eine Wildcard erhielten Jan Käsler (Kettwiger SV 70/86) und Michael Stang (SG1 Altendorf/Ruhr).

Für vier ausgewählte AllbauAllstars gibt es in diesem Jahr ein besonderes „Highlight“



Sie dürfen sich auf einen hochkarätigen Gegner im Rahmen des FINAL4 2016 des Handballkreises Essen im Mai freuen. Zwei Spieler werden jeweils beim Einlagespiel zwischen TUSEM Essen und den Füchsen Berlin mit dabei sein und somit nach heute Abend noch einmal vor einer tollen Kulisse spielen können.

Das Betreuerteam der Allstars:


Betreut wurden die Allstars von Bürgermeister Rudolf Jelinek und Dirk Bril, Trainer des Landesligisten DJK Grün-Weiß Werden.

"Spendabler" Neuzugang in den TUSEM-Reihen


Stefan Krebietke, Trainer des TUSEM, konnte in diesem Jahr auf einen „Neuzugang“ zurückgreifen. Der 27-jährige Kreisläufer Christian Lamping hat im vergangenen Jahr seinen Teamplatz über die Auktion „Handball hilft!“ ersteigert und somit für einen guten Zweck gespendet.

Unterhaltsames Drumherum


Das Rahmenprogramm konnte sich in diesem Jahr ebenfalls wieder sehen lassen.

Die Viertplatzierten der HipHop-WM 2015, Nurcan Kodal und Selina Akgün, mit ihrem Team von der Essener Tanzschule dance&more heizten in zwei Pausen die Halle ein. Außerdem konnten Zuschauer ihr Glück versuchen und mit einem Wurf 200 Euro gewinnen.

Adliger Besuch


Besondere Stimmung kam auf, als das Essener Stadtprinzenpaar Seine Tollität Prinz Andre I. und Ihre Lieblichkeit Prinzessin Assindia Carolina I. mit samt ihrem Gefolge die Halle besuchte.

Der unterhaltsame Abend endete mit einem Sieg für den TUSEM Essen.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.