Glück auf vier Hufen: Auf dem Hof der Familie Maas kommen Pferdefreunde zusammen

Anzeige
Claudia Bartsch, hier zusammen mit Shetty Strolch und Ferienkind Mia, ist die gute Seele des Reiterhofes.

Der Maashof, idyllisch auf den Fischlaker Höhen gelegen, ist ein Hof mit Tradition und seit 250 Jahren in Familienbesitz. Seit Anfang der 70er-Jahre dreht sich hier alles um Ponys, Pferde und die Ausbildung des Reitnachwuchses. Ludger Maas und seine Tochter Claudia Bartsch (geborene Maas) bieten Pferdegewöhnung und Reitunterricht für Erwachsene und Kinder ab vier Jahren an.

„Ich liebe alle meine Pferde!“ Wenn man Claudia Bartsch im Umgang mit ihren Vierbeinern erlebt, wird schnell klar, dass hier eine echte Tierfreundin agiert.
Liebevoll werden immer wieder kleine und große Nüstern gestreichelt, Hälse geklopft. Claudia Bartsch ist Reiterin und Reitwart aus Leidenschaft. Kann Spring- und Dressurerfolge weit über Essen hinaus vorweisen: war Stadtmeisterin in Dressur, Springen, Vielseitigkeit, sowie Rheinische Vielseitigkeitsmeisterin.
Diese Begeisterung für die Huftiere möchte die Mutter zweiter erwachsener Kinder auch den ganz Kleinen vermitteln. „Zu uns können Kinder ab vier Jahren kommen und hier ersten Kontakt zu den Pferden aufbauen. Je nach Alter und Vorkenntnissen wird dann longiert oder unter Anleitung geritten“, erklärt Claudia Bartsch.
Vom Kennenlernen bis zum geführten Ausritt steht das Maas-Team an der Seite der kleinen und großen Reiter. Ein echter Hit auf dem Maashof sind die Ferienlehrgänge. Jeweils eine Woche lang (Sonderregelungen nach Absprache) können sich interessierte Kids ganz in die spannende Welt der Pferde begeben. Neben dem Striegeln, Bürsten, und Reiten (Anfänger natürlich erst an der Longe) stehen dann auch jede Menge Spiel und Spaß sowie geführte Ausritte auf dem Programm. „Den Kindern soll es ja richtig Spaß machen. So veranstalten wir zum Beispiel auch Putzwettbewerbe, bei denen besonders die Mädchen ihre zugeteilten Ponys mit ganz viel Mühe chick machen. Eine Jury kürt dann auch das schönste Pferd“, freut sich Sandra Vooren, die Claudia Bartsch mit den Ferienkindern unterstützt.
Den Reitern stehen eine große Reithalle, eine Bewegungshalle, ein Reitplatz mit Flutlicht, ein großer Außenplatz und ein Springplatz zur Verfügung. Der Reitverein des Maashofes (HRV Maashof) hat außerdem einen großen Dressurplatz sowie einen Springplatz angepachtet. Auch die Ausreitwege werden zum größten Teil vom HRV Maashof von den umliegenden Bauern angepachtet.
Weitere Infos und Kontakt unter Tel.: 0201/401143 (Reiterhof) sowie im Internet unter www.maashof.de
Übrigens: In den Sommerferien findet in der zweiten Ferienwoche kein Ferienangebot statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.