"Pusteblume" - jetzt wird gebaut: Mehr KiTa-Plätze für Fischlaken

Anzeige
Essen: Bernhardstraße |

Große Freude herrschte bei den Verantwortlichen des VKJ Verein für Kinder- und Jugendarbeit in sozialen Brennpunkten Ruhrgebiet e.V. (VKJ), dem Jugendamt der Stadt Essen, Lokal- und Bezirkspolitikern und vor allem bei vielen Kindern und Eltern, als die Allbau AG den Kita-Neubau an der Bernhardstraße in Fischlaken verkündete.

Die Allbau AG, Essens größter Wohnungsanbieter, hatte noch im letzten Jahr ein Grundstück an der Bernhardstraße gegenüber der Fischlaker Grundschule erworben, das noch vor wenigen Jahren für ein Asylantenwohnheim genutzt wurde.

Erster Spatenstich musste ausfallen

Nachdem der Spatenstich Mitte Dezember aufgrund von Sturmwarnungen ausfallen musste, konnten nun Allbau-Prokurist Samuel Serifi und sein Unternehmen in Anwesenheit von Sozialdezernent Peter Renzel, Bezirksbürgermeister Dr. Michael Bonmann, Oliver Kern und Frank Müller vom VKJ, zahlreichen Kindern der VKJ-Kita Budenzauber und politischer und lokaler Prominenz den nächsten wichtigen Schritt des Projektes feiern: den 1. Spatenstich und damit Beginn des Aushubs der Baugrube. Einziehen werden hier voraussichtlich im ersten Quartal 2016 vier Gruppen mit 29 U3- und 38 Ü3-Plätzen des neuen VKJ-Kinderhauses „Pusteblume“. Es wird das 19. Kinderhaus des VKJ und sein dritter Neubau.

VKJ Kinderhaus Pusteblume


Samuel Serifi freut sich über den Grundstückskauf: „Wohnen ist für die Allbau AG weit mehr als nur das Bereitstellen einer Wohnung. Besonders stolz sind wir daher auch auf unser Programm zur Bereitstellung von Räumen für Kindertagesstätten.“ Das Allbau-Investitionsvolumen für das gesamte Bauvorhaben beträgt rund 3 Millionen Euro.

Mehr Infos und Anmeldung unter: 0201 - 23 40 81

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.