Allbau AG

Beiträge zum Thema Allbau AG

LK-Gemeinschaft
Molkestraße Essen Dschungelhaus
11 Bilder

Aus Grau mach schön
Graffitikunst in Essen

Graffitikunst in Essen Aus Grau mach schön Es gibt schöne Flecken in Essen. Damit meine ich nicht die Region am Baldenysee . Durch Graffiti, damit meine ich nicht die Schmierereien, sondern Kunst am Bau, um graue Objekte zu verschönern.  So hat die Allbau AG eine Wand an der Oberschlesienstraße  für Graffitikunst freigegeben. Also haben auch wir "Banksy" in Essen.

  • Essen-Süd
  • 11.10.20
  • 2
  • 3
LK-Gemeinschaft
Paul und Maja erste Kontakt mit einem Huhn
10 Bilder

Die Allbau Hühner sind los
Das neue Wohnprojekt

Die Allbau Hühner sind los Das neue Wohnprojekt Im Augenblick laufen große Modernisierungen im Wohnblock, Oberschlesienstraße, Vollmer Straße und Schwanenbuschstraße. Alle Wohneinheiten werden aufwendig saniert. Die Nachspeicherheizung wird durch eine Zentralheizung ersetzt. Das Dach wird erneuert, Fassaden isoliert, neue Fenster und Balkone. Das ist aber noch nicht alles. Auch der Innenhof eine kleine Parkanlage wird umgestaltet. Die Mieter konnten sich im Vorfeld einbringen, ...

  • Essen-Süd
  • 18.08.20
  • 1
LK-Gemeinschaft
Kunst an einer A40 Säule
10 Bilder

Farbe in Essen
Bring Farbe in die City, kein Grau mehr!

Bring Farbe in die Stadt. Immer mehr Flächen werden aufgepeppt. Stromkästen, Häuserwände, U-Bahn Stationen und jetzt auch Brückenpfeiler. Die Brückenpfeiler auf dem Mittelstreifen unter der A40 wurden verschönert. Um diese zu finden, sie liegen im Bereich der Auffahrt Richtung Duisburg. Alles besser anzusehen als die sonst üblichen Schmiererreien und der so genannten Tags.  Auf einer Säule befindet sich eine Internetadresse von forceandfire.de, die haben wohl diese Objekte mit Sponsoren...

  • Essen-Süd
  • 20.07.20
  • 2
  • 1
Politik
5 Bilder

Verkauf Cranachhöfe
SPD- Holsterhausen mahnt Rechte und Interessen der Mieter an

Die Allbau AG hat die Absicht, die knapp ein Jahr jungen Cranachhöfe mit einem Verkaufserlös von mehreren Millionen Euro zu verkaufen. Das liest sich auf den ersten Blick sehr gut, kaufmännisch eine Klasseleistung. Aber man sollte nach Meinung von Vertretern der SPD Holsterhausen einen zweiten und dritten Blick auf den Deal werfen. „Die Cranachhöfe haben eine lange Entstehungsgeschichte in Holsterhausen. Nach einigen zähen Entwicklungen waren wir froh, dass sich das Projekt in gute Bahnen...

  • Essen-Süd
  • 30.03.20
  • 1
  • 1
Ratgeber
Gesperrt Parkbank und Sandkasten
4 Bilder

Corona SPIELPLATZSPERRE
Jetzt wurden weitere Spielplätze gesperrt

Jetzt wurden auch die " Hinterhöfe" mit privaten Spielplätzen gesperrt. Diese sind nicht öffentlich zugänglich und werden auch nur von wenigen Kindern genutzt. Am Baldeneysee  gibt es verstärkte Kontrollen, da dort die Abstände unter den Spaziergängern nicht eingehalten werden. Abstandhalten aller Orts ist das Gebot der Stunde. Haltet Abstand damit wir nicht noch eine Ausgangssperre bekommen.

  • Essen-Süd
  • 20.03.20
Politik
In der essener Konzernzentrale des RWE am Opernplatz werden leider weiterhin Firmenentscheidungen getroffen, die unsere dringend notwendige Wende in der Energieerzeugung behindern. Mittelfristig sind diese falschen Firmenentschiedungen aber auch für den RWE Aktienkurs problematisch - und damit auch für große Aktienbesitzer wie die Stadt Essen.
4 Bilder

Verkauf der Essener RWE-Aktien
Schmutzler-Jäger: Mit Verkaufserlösen aktive Bodenvorrats- und Wohnungsbaupolitik betreiben

Im Rahmen der Haushaltsverabschiedung des Essener Haushaltes 2019 beantragt die Ratsfraktion der Grünen einen sukzessiven Verkauf der 18,7 Millionen städtischen RWE-Aktien in mehreren Tranchen zu einem Mindestpreis von 20 bis 25 Euro je Aktie. Die Verkaufserlöse sollen in eine Eigenkapitalstärkung der städtischen Wohnungsbaugesellschaft Allbau sowie die Gründung einer kommunalen Stadtentwicklungsgesellschaft zum Ankauf von Problemimmobilien und zur Gewinnung von Flächen für die Stadt...

  • Essen-Nord
  • 13.11.18
Vereine + Ehrenamt
In Anwesenheit von Oberbürgermeister Thomas Kufen, Umweltdezernentin Simone Raskob, Bürgermeister Rolf Fliß und Mitarbeitern des Sponsors ista GmbH wurde der Essener Umweltpreis 2018 in der ista-Niederlassung im Gruga-Karree verliehen.  Foto: VKJ

Auszeichnungen für "Müllpolizei" und ökologischen Kinderspielplatz
VKJ punktet beim Essener Umweltpreis 2018

Gleich zweimal konnten sich die Vertreter vom VKJ, Verein für Kinder- und Jugendarbeit in sozialen Brennpunkten Ruhrgebiet e.V., bei der Verleihung des Essener Umweltpreises 2018 freuen: Der mit 2.000 Euro dotierte zweite Platz in der Kategorie "Kinder und Jugendliche" geht in diesem Jahr an das Projekt "Müllpolizisten" der VKJ-Kinderhäuser "Windvogel" in Stoppenberg und "FrechDachse" in Dellwig. Ebenfalls den zweiten Platz, allerdings in der Kategorie "Erwachsene" gewann der "Ökologische...

  • Essen-Süd
  • 31.10.18
  • 2
Überregionales
Selbst gedichtete Weihnachtskarten, wie die von Maria-Luise Hicking, waren bei den Besuchern äußerst beliebt.
11 Bilder

Der Geist der Weihnacht

Altendorfer Jugend „The New Voice“ veranstaltet Weihnachtsbasar „Freudig leuchten Kinderaugen, Ruhe breitet sich nun aus, ohne Mühe, ohne Sorgen, heimelig erglänzt das Haus“. Diese besinnlichen Worte von Maria-Luise Hicking waren unter anderem auf den Weihnachtskarten zu lesen, die beim Basar der Altendorfer-Jugend „The New Voice“ zu erwerben waren. Bereits weit im Vorfeld haben sich die Organisatoren und ehrenamtlichen Helfer eingefunden, um zusammen zu falten, zu kleben und zu...

  • Essen-West
  • 19.11.17
Politik
4 Bilder

Original-Fragmente der Berliner Mauer am Fuße der Kreuzeskirche Essen

Zwei Original-Mauerstücke - gestaltet von den Künstlern Thierry Noir und Heinz J. Kuzdas - wurden nun am Fuße der Kreuzeskirche Essen durch die Allbau GmbH als Sponsor in Anwesenheit von Pfarrer Rainer Eppelmann, Vorstandsvorsitzender der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, von Oberbürgermeister Thomas Kufen und vom Allbau-Aufsichtsratsvorsitzendem Thomas Rotter aufgestellt. Auf Initiative von Pfarrer Steffen Hunder hatte sie 1999 die Evangelische Kirchengemeinde Essen-Altstadt...

  • Essen-Süd
  • 29.09.17
  • 2
Kultur
Tiefgarage Kastanienhöfe, Kunst im Parkhaus,
Optische Illusionen
Die Ausführenden: Timo Wilhelmi, Matthias Oel, Tanja Uhe (v.l.)
6 Bilder

Kunst fürs Parkhaus Kastanienhöfe an der Rottstraße

Jetzt soll das Parken für die Benutzer der Tiefgarage Kastanienhöfe im Allbau-Komplex ein visuelles Erlebnis sein. Grund dafür sind grafische Installationen, die zum Teil erst durch das Betreten bestimmter Markierungspunkte auf dem Boden erlebbar werden. Entworfen wurde das Projekt „optische Illusion“ von der Grafikabteilung des GOP Varieté-Theaters. Geometrisch Figuren wie Kreis, Punkt, Quadrat und Dreieck wurden mit dem anamorphischen Verfahren umgesetzt. Auf dem ersten Bild sind die...

  • Essen-Süd
  • 30.06.17
  • 1
Ratgeber
Bei Polarsoccer geht's rund.

Verlosung: Wildcard für die Polarsoccer-WM in Essen

Der STADTSPIEGEL ESSEN verlost In Zusammenarbeit mit der Allbau AG eine „Wild Card“ für ein Team mit sechs Sportlern, die an der Polarsoccer WM auf der Essen.On Ice.-Eisbahn auf dem Kennedyplatz teilnehmen dürfen. Wer bei dieser Funsportart mitmachen möchte, der braucht nur auf den unten stehenden Button zu klicken. Ende der Gewinnaktion ist der 20. Februar - Rechtsweg ausgeschlossen. Die Gewinner werden ausgelost und benachrichtigt. Viel Glück! Wer nicht auf das Losglück hoffen will,...

  • Essen-Nord
  • 14.02.17
Überregionales

„Was wünsche ich mir für Stoppenberg?“: Erfolgreicher Start der Aktion AllbauZukunftsmaler in Stoppenberg

Die sechste Runde ist in vollem Gange: Zum Start des neuen Jahres haben die Kinder der Klasse 4b der Nikolausschule in Stoppenberg angefangen zu malen – und zwar für die AllbauZukunftsmaler. Essens größter Wohnungsanbieter möchte durch die Aktion die Wünsche der kleinsten Bewohner der Stadtteile kennenlernen. Die Nikolausschule ist bereits die sechste Essener Grundschule, in der die Allbau AG gemeinsam mit den Kindern Bilder zur Stadtentwicklung malt. Dieses Mal geht es um das Thema...

  • Essen-Nord
  • 26.01.17
Überregionales
Oberbürgermeister Thomas Kufen (Mitte), Allbau-Aufsichtsratsvorsitzender Thomas Rotter (l.) und Allbau-Vorstand Dirk Miklikowski.
7 Bilder

Tag der offenen Tür in neuer Allbau-Zentrale am 3. Dezember

Offiziell eröffnet wurden von Oberbürgermeister Thomas Kufen, Sigrid Koeppinghoff vom NRW-Bauministerium, Allbau-Aufsichtsratsvorsitzender Thomas Rotter und Allbau-Vorstand Dirk Miklikowski die Kastanienhöfe in der nördlichen Innenstadt - die neue Hauptverwaltung der Wohnungsgesellschaft. Jahre lang war die Fläche gegenüber dem GOP-Varieté für viele ein Dorn im Auge. Besonders das Parkhaus an der Rottstraße galt als Schandfleck. Trotzdem war es ein langer und manchmal auch schwieriger Weg...

  • Essen-Süd
  • 03.12.16
  • 1
Überregionales
Gute Tradition: Die Kita-Kinder freuen sich über den rot-weissen Besuch. Fotos: Müller/EC
3 Bilder

Herzenswünsche: Hier sind die Baumstandorte!

Es ist längst gute Tradition, dass die Aktion „Herzenswünsche“ von Essener Chancen, Rot-Weiss Essen und STADTSPIEGEL Essen in der AWO-Kita Grillostraße im Nordviertel startet. Die 37 Kinder haben eifrig Wunschkugeln ausgefüllt und können kaum die Bescherung abwarten. Aber nicht nur in der Grillostraße haben die Essener Chancen Anfang der Woche die letzten Kugeln eingesammelt, im gesamten Stadtgebiet finden sich jetzt die Herzenswünsche der 500 Kinder. Wenn RWE-Legende Dirk „Putsche“ Helmig und...

  • Essen-Borbeck
  • 30.11.16
  • 1
Politik
Noch ist die Zentrale der städtischen Allbau AG am Kennedyplatz, bald naht aber der Umzug der Wohnungsgesellschaft an die Kastanienhöfe nahe des Pferdemarkts
2 Bilder

Wirtschaftsplanung der städtischen Allbau-Gesellschaft

Kerscht: Übermäßige Dividendenausschüttungen erfolgreich gestoppt In der gestrigen Ratssitzung hat der Rat der Stadt Essen ohne Gegenstimmen dem Antrag der Ratsfraktion der Grünen zugestimmt, wonach die erhöhten Ausschüttungen seitens der städtischen Wohnungsbaugesellschaft Allbau an den städtischen Haushalt nach dem Jahr 2019 beendet werden. Dazu erklärt Christoph Kerscht, stadtentwicklungspolitischer Sprecher der Ratsfraktion der Grünen: „Endlich ist klar, dass die übermäßigen...

  • Essen-Nord
  • 01.09.16
Überregionales
GEÜ-Schulleiterin Gabriele von Heymann und AllbauKommunikationsleiter Dieter Remy rühren jetzt schon mal die Werbetrommel für den 8. AllbauKinderweihnachtsmarkt. 
 Foto: Allbau AG

AllbauKinderweihnachtsmarkt zu Gast beim GEÜ

Trotz der zurzeit hochsommerlichen Temperaturen weihnachtet es schon bei der Allbau AG. Am dritten Adventssamstag veranstaltet Essens größter Wohnungsanbieter nämlich den 8. AllbauKinderweihnachtsmarkt, einen Weihnachtsmarkt ausschließlich für Kinder. Die Suche nach der passenden Schule für die Veranstaltung ist nun abgeschlossen: Am 10. Dezember ist der 8. AllbauKinderweihnachtsmarkt zu Gast beim Gymnasium Essen-Überruhr. Von 12 bis 18 Uhr gibt es jede Menge Weihnachtsspaß,...

  • Essen-Ruhr
  • 09.08.16
  • 1
Natur + Garten
Tobias Rautenberg besuchte die Schüler und informierte sie zwei Schulstunden lang über heimische Singvögel, deren Lebensweise und den Nestbau.
5 Bilder

Vogelgezwitscher auf dem Schulweg

Schüler malten Wunsch-Schulweg Ergebnis: Acht Nistkästen wurden aufgehängt Die Kinder der Klasse 3a der Hüttmannschule malten im Rahmen der Aktion AllbauZukunftsmaler Bilder zur Stadtentwicklung. Die Hüttmannschule in Altendorf war die erste Essener Grundschule, in der die Aktion stattfand. Für die Aktion wurden Zukunftsmaler-Malblöcke und –Wachsmalstifte in der Klasse verteilt. „Zum Auftakt ging es konkret um den Schulweg der Kleinen. Wie stelle ich mir den schönsten Schulweg vor?...

  • Essen-West
  • 12.07.16
  • 1
Sport
2 Bilder

Auf zum Marathon!

Trainingsauftakt: Die Stadtspiegel-Leserstaffel, die beim Allbau Staffelmarathon im Rahmen des 54. RWE Marathon „Rund um den Baldeneysee“ am 9. Oktober antreten wird, hat das Training aufgenommen. Unter Leitung von Leonhard Doetsch (vorne l.) wird der Lauf in den nächsten Monaten vorbereitet.

  • Essen-Süd
  • 09.07.16
Kultur
V.l.: Dieter Remy (Leiter Öffentlichkeitsarbeit der Allbau AG), Dieter Groppe (Geschäftsführer der EMG), Manfred Kuhmichel (Bürgermeister des Bezirks VIII) sowie Thomas Schulte (Leiter Abteilung Kommunikation der Sparkasse Essen) rufen zum Kreativwettbewerb ESSEN SIND WIR 2016 auf.   Foto: Stefanie Schwarzin / EMG

Wettbewerb: Wie kreativ ist die Ruhrhalbinsel?

Im Essener Stadtbezirk VIII sind ab sofort Ideenreichtum und Originalität gefragt. Denn im Rahmen ihrer jährlichen Stadtbezirkspartnerschaft ESSEN SIND WIR lädt die EMG – Essen Marketing GmbH (EMG) 2016 die zugehörigen Stadtteile Burgaltendorf, Byfang, Heisingen, Kupferdreh, Überruhr-Hinsel und Überruhr-Holthausen zum Kreativwettbewerb ein. Kooperationspartner sind die Sparkasse Essen und die Allbau AG. Die drei Gewinnerprojekte können sich über Förderungen in Höhe von insgesamt 9.000 Euro...

  • Essen-Ruhr
  • 24.06.16
  • 1
Politik
Moderner Sozialer Wohnbau kann in dieser Stadt nicht nur durch die städtische Allbau AG gestemmt werden. Am rechten Bildrand der Neubau der Allbau Zentrale an den Kastanienhöfen.
2 Bilder

Grüne Forderungen zur sozialen Wohnraumförderung

Schmutzler-Jäger: Stadt muss sich verstärkt um Städtebaufördermittel für Bestandsimmobilien kümmern In der Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Stadtplanung am 16.6 wurde eine Entscheidung über die Vorlage der Stadtverwaltung zur Förderung des sozialen Wohnungsbaus wegen Beratungsbedarf innerhalb der großen Koalition vertagt. Dazu erklärt Hiltrud Schmutzler-Jäger, Fraktionsvorsitzende der grünen Ratsfraktion: „Schade, dass die große Koalition aus SPD und CDU in der gestrigen...

  • Essen-Nord
  • 18.06.16
Überregionales
In Katernberg besteht schon seit 2014 ein Repair-Café.

Repair-Café jetzt auch im Storp 9

Dinge reparieren statt wegwerfen - so lautet das Motto schon an verschiedenen Standorten in Essen, etwa in Katernberg. Nun soll ein so genanntes Repair-Cafe auch im Südostviertel entstehen. Vor einigen Jahren kam das Konzept aus Holland zu uns – mittlerweile auch nach Essen. Maja Niedernolte und Christoph Weimann betreiben ehrenamtlich die WiederbrauchBAR in der Essener City. Am 7. Juni und 5. Juli (jeweils von 17 bis 20 Uhr) kommen die Reparatur-Fachleute auf Initiative der Allbau AG...

  • Essen-Süd
  • 01.06.16
  • 1
Politik
Der neue Parteichef Thomas Kutschaty (3.v.l.) mit seinem Vorstandsteam. Foto: privat

SPD setzt auf Kutschaty - Reil "wie Flasche leer"

Mit 95 Prozent der Stimmen wurde NRW-Justizminister Thomas Kutschaty auf einem Parteitag in der Messe zum neuen Essener SPD-Vorsitzenden gewählt. Seine Stellvertreter sind die Bundestagsabgeordnete Petra Hinz, Bürgermeister Rudolf Jelinek und der Altenessener Ratsherr Karlheinz Endruschat. Der Karnaper SPD-Ratsherr Guido Reil scheiterte mit nur 34 Stimmen am Einzug in den Parteivorstand. Reil, einer der Sprecher der parteiinternen Strömung „Zukunftswerkstatt“, hatte noch im Vorfeld des...

  • Essen-Steele
  • 10.05.16
  • 6
  • 3
Vereine + Ehrenamt
Die Organisatoren des Workshops Wohnen in Essen (v.l.n.r.) Janina Krüger, Klaus Wermker und Jutta Eckenbach. (Foto Hendrik Rathmann)
6 Bilder

Erfolgreiche Fortsetzung des Integrations-Workshops – Wachsendes Netzwerk stellte sich Fragen rund um den Essener Wohnungsmarkt und zur Quartiersentwicklung

Ziel der Workshop-Reihe ist die Vernetzung der Themen Arbeits- und Wohnungsmarkt mit dem bürgerschaftlichen Engagement sowie ein gegenseitiges Informieren und das Abstimmen des weiteren Vorgehens. Ehrenamt Agentur und CDU Bundestagsabgeordnete Jutta Eckenbach begrüßten gut 50 Experten aus den Bereichen Wirtschaft, Gemeinwesen und Ehrenamt zum zweiten Integrations-Workshop „Essen, mein (neues) Zuhause! Wie erhalten wir in unserer Stadt bezahlbaren Wohnraum und wie gelingt uns die Integration auf...

  • Essen-Kettwig
  • 04.05.16
Politik

Essen: "Game of Thrones" auf dem SPD-Parteitag

KOMMENTAR: "Game of Thrones" oder "Der Mai ist gekommen, die SPD kehrt aus...", so könnte das Motto des Parteitags der Essener Genossen am kommenden Samstag lauten. Zumindest, wenn es nach der neuen "SPD von unten" geht, die sich aber lieber "Zukunftswerkstatt" nennt. Bereits von der Partei gewählte Mitglieder erneut wählen? Gar auf Leute vertrauen, die sich durch ihre politische Arbeit weiterentwickelt haben, eventuell sogar Mandate oder Funktionen übernommen haben? Bloß nicht! Laut...

  • Essen-Steele
  • 03.05.16
  • 10
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.