Wer hat an der Uhr gedreht? Spielplatzfest Ruhrtalstraße feiert Zehnjähriges

Anzeige
  Essen: Ruhrtalstraße |

Kirstin Drichel ist Physiotherapeutin mit eigenen Praxis auf der Ruhrtalstraße - aber nicht nur! Was viele nicht wissen: Sie ist bereits seit zehn Jahren Spielplatzpatin für den Spielplatz an der Ruhrtalstraße. Klar, dass sie zu „ihrem“ Spielplatz eine ganz besondere Beziehung hat!

„Ich bin hier groß geworden und wir haben als Kinder selbst schon dort gespielt. Ein toller Spielplatz: Hohe Bäume, Gebüsche zum verstecken, der Bolzplatz und nicht zu vergessen der sich anschließende Park, den wir immer schon mitbenutzen durften! Ich kann mich hier an sehr glückliche Kindertage erinnern!“
Als die eigenen Kinder klein waren, zog es die Mutter von Zwillingen - ganz klar - wieder auf den Spielplatz vor der Haustür. „Richtig - ich war mit meinen beiden Mädchen auch oft da. Eines Tages habe ich eine von beiden beinah nicht wieder gefunden - sie war im unglaublich hohen Gras ‚verschwunden‘. Dann habe ich mal genauer hingeschaut und mir fiel auf, in welchem Zustand sich der Spielplatz befand. Und da man ja nicht immer nur meckern, sondern auch was tun soll, habe ich kurzentschlossen mal bei der Stadt angerufen…“ Mit Erfolg: „Die wirklich sehr nette Dame hat sich sofort gekümmert - der Spielplatz war einfach längere Zeit ‚vergessen‘ worden. Ob ich nicht Spielplatzpatin werden wolle, hat man mich natürlich auch direkt gefragt - da musste ich aber erstmal drüber nachdenken!“ Aber Gott sei Dank nicht all zu lange. Gemeinsam mit Mirja Bierther - die ebenfalls den Spielplatz mit ihren Kindern gerne nutzte - ließ sie sich auf das Abenteuer ein und organisierte direkt ihr erstes Spielplatzfest. „Das war am Anfang schon ganz schön aufregend. Kommt überhaupt jemand? Haben wir genug Kaffee und Kuchen? Was ist mit dem Wetter? Tja - und gerade das hat uns ja ganz schön im Regen stehen gelassen. Das Fest ist im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser gefallen. Hat aber gar nichts gemacht - es kamen jede Menge Gäste und den Kindern hat der Regen nicht wirklich etwas aus gemacht!“

Am 5. September wird wieder gefeiert!


Das war der Anfang - vor zehn Jahren. Viele Feste folgten, zahlreiche helfende Hände und Sponsoren wurden gefunden, der Spielplatz veränderte sich, unterstützt durch ein Förderprogramm konnte er sehr erfolgreich saniert und umstrukturiert werden und ein eigenen Container wurde angeschafft. „Hier drin sind jede Menge Sandspielsachen, Bobby-Cars und noch vieles mehr. Wer möchte, kann einen Schlüssel erhalten und die Sachen mit den Kindern nutzen. Vorausgesetzt man hinterlegt eine kleine Kaution und backt für das nächste Fest einen Kuchen!“
Ein gutes Stichwort - das nächste Fest! „Am 5. September ab 14 Uhr geht es wieder los. Das Spielmobil kommt mit seiner Hüpfburg, der Klötzchen-Baustelle und dem Geschicklichkeits-Parcours. Wir haben außerdem in diesem Jahr eine Ballonkünstlerin dabei, die für die Kinder tolle Figuren herstellt. Und natürlich jeden Menge Kuchen, Kaffee und Würstchen vom Grill - hungrig muss hier keiner nach Hause gehen!“
Hört sich nach einer runden Sache an, die keine Wünsche offen lässt! Oder vielleicht doch? „Einen Wusch hätte ich schon. Es wäre wirklich toll, wenn sich vielleicht noch jemand unserem Team anschließen könnte. Nicht, dass ich von heute auf morgen aufhören möchte. Die nächsten Jahre wäre ich sicher noch dabei. Aber meine Töchter sind jetzt 13, ich bin wieder voll berufstätig - jemand mit kleinen Kindern und vielleicht noch etwas mehr Zeit! Das wäre wirklich toll!“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.