Ein geschlossenes Team - Golfclub Heidhausen steigt in die Regionalliga auf

Anzeige
Die erfolgreichen Heidhauser Golfer, oben v.l.n.r.: Jochem Schumacher, Patrick Tonnius, Thomas Werner, Jan Ochsenfarth, Roland Liermann, Patrick Fromme, Nils Jäger. Unten v.l.n.r.: Tim Jakubowski, Malte Alberts, Claas-Eric Borges, Benny Kilian und Raphael Rubin.

Der Aufstieg war den Heidhauser Golfern nicht mehr zu nehmen. Der fünfte und damit letzte Spieltag war nur noch Formsache, da Verfolger Bochum zuvor gepatzt hatte.
Zwar konnte das Bochumer Team diese Scharte mit einem Sieg auf dem Grün des Dortmunder GC Royal Sankt Barabra‘s auswetzen, doch mit seinem zweiten Rang konnte der ersatzgeschwächt antretende Golfclub Heidhausen alle Zweifel ausräumen.

Direkt nach der Ergebnisverkündigung machten sich die erfolgreichen Golfer auf nach Heidhausen, wo ihnen auf der heimischen Terrasse ein entsprechender Empfang bereitet wurde. Zahlreiche Mitglieder, Freunde und Begleiter hatten sich eingefunden, um mit den Spielern den Aufstieg in die Regionalliga zu feiern. Denn nun steht die Mannschaft in der Deutschen Golfliga in der höchsten Klasse, die jemals erreicht wurde!

Freibier und Barbecue

Der Club hatte für Freibier und Barbecue gesorgt, um passend zur euphorischen Stimmung auch für das leibliche Wohl zu sorgen. Präsident Manfred Tiegelkamp begrüßte und ehrte die Mannschaft und hob neben der herausragenden sportlichen Leistung der Spieler und des Trainers besonders die großartige Unterstützung des nonplaying Captains Thomas Werner hervor.
Alle Spieler waren anwesend und traten, wie in der gesamten Saison, als geschlossenes und einheitliches Team auf. Nachdem Trainer Patrick Fromme schon in Dortmund traditionsgemäß „baden“ gehen musste, wurde er zuhause verschont.
Die Heidhauser Damen mit Trainer Tim Müller waren, trotz ihres verpassten Aufstiegs, ebenfalls komplett erschienen und feierten mit den Herren deren Erfolg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.