MdB Petra Hinz: "Ich möchte einfach am Lesen begeistern"

Anzeige

MdB Petra Hinz (SPD) nimmt am auch 10. Bundesweiten Vorlesetag teil. Am 15. November feiert der im Jahr 2004 ins Leben gerufene „Bundesweite Vorlesetag“ in Schulen sein 10-jähriges Jubiläum. Für die Essener Bundestagsabgeordnete Petra Hinz (SPD) ist die kontinuierliche Teilnahme an dieser beispielhaften Aktion selbstverständlich.

Freude am Lesen weitergeben

„Ich selbst bin auch eine ‚Vielleserin‘ und verbringe die freie Zeit gerne mit einem guten Buch. Bestandteil meiner Wahlkreisarbeit ist: Seit 2005 nutze ich jede Gelegenheit, Schülerinnen und Schülern in einer Essener Schule vorzulesen. Ich möchte sie mit meiner ganz persönlichen Freude am Lesen begeistern. Auch unter bildungspolitischen Gesichtspunkten ist das Lesen von herausragender Bedeutung. Der Bildungserfolg unseres Nachwuchses hängt in hohem Maße von der Lesekompetenz ab – diese den Kindern frühzeitig zu vermitteln, ist ebenso wichtig, wie das Erlernen von Schreiben und Rechnen. Das Vorlesen eignet sich hervorragend dazu, Kindern und jungen Menschen auf schöne Art und Weise zu motivieren, selbst zum Buch zu greifen.“ so die SPD Bundestagsabgeordnete.

In die Welt der Bücher eintauchen

In diesem Jahr wird Hinz am Dienstag, den 7. November in der Bodelschwingh-schule Essen-Altendorf vorlesen. Eine vierte Klasse will aufmerksam der Politikerin zuhören und ist gespannt welche Bücher von ihr zur “Vorlesung“ mitgebracht werden. „Ich freue mich darauf, gemeinsam mit den jungen Leserinnen und Lesern in die große Welt der Bücher und ihre vielen fantastischen Geschichten und Abenteuern einzutauchen“, so Hinz.

Astrid Lindgren hat recht

Die Bodelschwinghschule verfügt sogar über eine schuleigene Bücherei, in der sich die Kinder Bücher ausleihen können. Dass die Schulleiterin, Frau Herz-Höhnke, von der Vorleseaktion ebenso begeistert war, freut die Bundestagsabgeordnete sehr: „Die Kinderbuchautorin Astrid Lindgren hat mal gesagt, wie die Welt von morgen aussehen wird, hängt im hohen Maß von der Fantasie und Kreativität jener ab, die gerade lesen lernen.‘ Und die Autorin hat recht damit.“
0
2 Kommentare
9.161
Renate Sültz aus Lünen | 03.11.2013 | 19:57  
874
Otto Reschke aus Essen-West | 03.11.2013 | 20:28  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.