Ein klares Zeichen für die Moskitos – Jetzt erst Recht!

Anzeige
ESC Moskitos Essen (Foto: ESC Moskitos Essen)
Essen: ESC Moskitos |

Ein klares Zeichen für die Moskitos – Jetzt erst Recht!

Nicht nur sportlich, sondern auch wirtschaftlich starten die Moskitos Essen erfolgreich in die Saison 2014/2015. Die Gläubiger haben dem gestern von dem Insolvenzverwalter Dr. Christoph Niering, Essen, vorgelegten Insolvenzplan zugestimmt. Damit ist der Weg frei, dass das Insolvenzverfahren noch in diesem Jahr aufgehoben wird und der Verein ESC Moskitos Essen auch wirtschaftlich wieder das Ruder übernehmen kann.

Die Moskitos können nunmehr unbelastet von den wirtschaftlichen Fehlern der Vergangenheit in die Zukunft schauen. „Dies freut mich für die 220 Vereinsmitglieder und die rund 150 aktiven Spieler im Kinder-und Jugendbereich“ so Dr. Christoph Niering.

Das laufende Insolvenzverfahren, das beim Amtsgericht Essen unter dem Aktenzeichen 162 IN 121/11 geführt wird, kann aller Voraussicht nach noch in diesem Jahr aufgehoben werden. Das zuständige Insolvenzgericht Essen hat bereits heute den Insolvenzplan bestätigt. Mit der Aufhebung des Insolvenzverfahrens wird der Verein auch in wirtschaftlicher Hinsicht wieder uneingeschränkt handlungsfähig. „Wir freuen uns sehr, dass uns die Gläubiger eine zweite Chance geben. Wir sind sicher, dass wir diese im Sinne des Essener Eishockeysports nutzen werden“, so der Vorsitzende der Moskitos Torsten Schumacher. Der Zustimmung zum Insolvenzplan ist nunmehr auch die erforderliche Planungssicherheit für die zahlreichen Sponsoren der Moskitos gegeben. Dies war Voraussetzung, um auch zukünftige Spielzeiten nicht nur über den deutlich steigenden Zuschauerschnitt, sondern vor allem auch durch die finanzielle Unterstützung der Sponsoren zu sichern.

Der Essener Rechtsanwalt Dirk Kindsgrab hat bei diesem Verfahren einige Gläubiger vertreten und den Moskitos Essen beratend zur Seite gestanden. „Auch bei Herrn Kindsgrab möchten wir uns für seine Unterstützung und Engagement herzlich bedanken“, sagte Torsten Schumacher erleichtert.

Der Verein hätte auch ohne die Hilfe und Unterstützung der Sponsoren und Kooperationspartner diese Hürde nicht nehmen können. Das ist ein eindeutiges Zeichen für den traditionsreichen Eishockeystandort Essen und auch für das Bestehen der Moskitos Essen. Der Verein feiert dieses Jahr sein 20-Jähriges Jubiläum.

Einen großen Anteil haben auch die zahlreichen Fans der Moskitos Essen. Sie haben den Verein in jeder Lage die Treue gehalten. Darauf ist der Verein sehr stolz und dankt seinen Anhängern ganz besonders.

Der Verein hat in den letzten Jahren hart gearbeitet, um wieder eigenständig zu werden. Das Interesse an den Moskitos ist groß und das Image ist wieder gestiegen, so wurden die Moskitos beispielsweise im September von Radio Essen zum „Verein des Monats“ gekürt. Knapp 70 Prozent der Hörerinnen und Hörer haben für den Eishockeyverein ihre Stimme abgegeben.

Alle Weichen für die Zukunft sind somit gestellt und die Moskitos Essen freuen sich auf den weiteren Weg, zusammen mit den Sponsoren, Kooperationspartnern, Fans und allen Eishockeyinteressierten.

Am kommenden Wochenende stehen dann zunächst zwei Auswärtsspiele auf dem Plan der Moskitos. Am Freitag schwärmen die Mücken in den Fuchsbau nach Duisburg aus. Die Moskitos treffen um 20.00 Uhr in der Scania-Arena auf den Tabellenführer der Oberliga-West.
Sonntag begegnen die Essener dann in Hamm den Eisbären. Spielbeginn ist um 18.30 Uhr im Eissportcenter MaxiIce in Hamm.

Moskitos-Trainer Frank Gentges geht mit gemischten Gefühlen in die Spiele: „Gegen Duisburg sind wir, wie alle anderen auch, klarer Außenseiter. Wer in allen Bereichen so aus dem Vollen schöpfen kann, ist verpflichtet aufzusteigen. Hamm dagegen ist noch schwer einzuschätzen, da müssen wir erstmal das Spiel abwarten. Leider haben wir gerade in dieser Woche verletzte, erkrankte und gesperrte Leistungsträger, die nicht spielen können.“

( Quelle: PM ESC Moskitos Essen )
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.