Saison 2016/2017 startet

Anzeige
(Foto: MEC Halle04 - Saale Bulls)
 
(Foto: Piranhas Rostock)
Essen: ESC Moskitos |

Saison 2016/2017 startet

Mit den Spielen gegen die Saale Bulls aus Halle (Freitag, 20 Uhr - Eissporthalle Essen-West) und dem Spiel in Rostock (Sonntag, 19:00 Uhr) starten die Wohnbau Moskitos nach der langen Vorbereitungsphase in die Saison. Beide Teams sind nicht zu unterschätzen, auch wenn Halle zahlreiche Abgänge zu verkraften hatte, konnte die Mannschaft wieder gezielt verstärkt werden. So wird gleich das erste Spiel zeigen, was die ,,neuen jungen Wilden“ zu leisten im Stande sind. Mit Troy Bigam, vor allem aber mit Matt Abercrombie verließen zwei ganz starke Scorer die Saale Bulls. Igor Bacek von den Hannover Scorpions, doch auch Marvin Tepper von den Füchsen Duisburg gekommen, sind hier die neuen Hoffnungsträger. Auch Artur Tegkaev, der kürzlich noch ein Vorbereitungsspiel bei den Wohnbau Moskitos absolvierte, soll sicherlich die Lücken schließen. Trainer Georgij Kimstatsch kann aber auch weiter auf einige bewährte Kräfte vertrauen. So blieb Danny Albrecht an der Saale und vor allem die Dienste von Philipp Gunkel sind weiterhin vonnöten, denn Gunkel zeichnete sich neben Abercrombie für so einige Tore der Saale Bulls verantwortlich. Und im Gehäuse der Hallenser kann der Coach weiterhin auf die Dienste eines der besten Oberliga Keeper bauen, die derzeit spielen, Sebastian Albrecht hütet auch in der Saison 2016/2017 wieder das Tor der Saale Bulls.

Mit dem Spiel am Sonntag in Rostock haben die Wohnbau Moskitos direkt eine ganz weite Reise vor sich. Das Team von der Schillingallee konnte weitgehend zusammenbleiben und bringt so eine eingespielte Einheit auf die Eisfläche. Mit Daniel Kunce zog es einen Stürmer an die Ostsee, der in der Vorsaison bei den Füchsen Duisburg ordentlich mitgespielt hat. Pascal Sternkopf, Urgestein bei den Tölzer Löwen möchte noch einmal am anderen Ende der Republik angreifen. Von der Papierform ist Rostock vielleicht der leichtere Gegner des Wochenendes, doch an der Schillingallee ist trotz allem Vorsicht geboten für das Team von Chefcoach Frank Gentges, der auch weiß was Ihn erwartet: ,,Es wird Zeit, dass es endlich um Punkte geht. Die Saale Bulls gehören zu den Top-Favoriten der Liga und haben eine sehr hohe Anzahl an individuellen Top-Spielern. Die Piranhas Rostock haben sich zur Vorsaison enorm verstärkt. Also für uns zwei schwere Aufgaben, wobei es für uns in dieser gesamt enorm verstärkten Liga keine einfachen Aufgaben geben wird.“ Aus dem Krankenlager sind aktuell keine Spieler zu vermelden, so dass der Cheftrainer hier aus dem Vollen schöpfen kann. Bei den Förderlizenzspielern wird Nicklas Mannes für die Wohnbau Moskitos auflaufen. Möglicherweise auch Marius Erk und Tom Pauker aus Bad Nauheim.

Wir wollen auch nicht versäumen, noch mal auf die Familienkarte aufmerksam zu machen. Hier gab es eine kleine (positive) Änderung. Das Alter der berechtigten Jugendlichen ist auf "einschließlich 17 Jahren" geändert worden. Mit der Familienkarte können 2 Erwachsene und 2 Kinder/Jugendliche, zum günstigen Bundlepreis, die Spiele der Wohnbau Moskitos besuchen. Die genauen Paketpreise finden Sie auf der Webseite der Wohnbau Moskitos.

Wir freuen uns, dass es endlich wieder um Punkte geht und die Eishockeysaison 2016/17 in der Oberliga-Nord am Essener Westbahnhof los geht.

( Quelle: PM + ESC Wohnbau Moskitos Essen )
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.