Wohnbau Moskitos mit Sechs-Punkte Wochenende

Anzeige
(Foto: ESC Wohnbau Moskitos Essen)
Essen: ESC Moskitos |

Wohnbau Moskitos mit Sechs-Punkte Wochenende

Nach dem Kantersieg am vergangenen Freitag gegen die Hamburg Crocodiles mussten die Wohnbau Moskitos zum Überraschungstabellenführer an den Berliner Glockenturm. Und die 329 Zuschauer sahen ein aggressives und schnelles Oberligaspiel, dass die Wohnbau Moskitos am Ende mit ein wenig Glück mit 1:2 (1:0, 0:0, 0:2) für sich entschieden. Bereits in der fünften Spielminute musste Sebastian Staudt hinter sich greifen, Veit Holzmann erzielte die Führung für die Berliner. In der Folgezeit blieben aber die Tore Mangelware, Berlin war schnell, spielte aggressiv und stand in der Defensive gut. Die Wohnbau Moskitos mussten sich bei einer Schussstatistik von 40 zu 16 zugunsten der Hauptstädter mühen, um nicht unter die Räder zu gelangen. Keine Tore auch im Mitteldrittel und mit dem Rückstand geht es in die letzten 20 Minuten. Bis zur 49. Spielminute brauchte das Team von Cheftrainer Frank Gentges für den ersten Treffer, Philipp Gejerhos trifft zum Ausgleich. Knapp fünf Minuten vor dem Spielende ist es dann der Essener Topscorer Michal Velecky, der für den Führungstreffer sorgt. Wütende Angriffe der Berliner über die letzten Minuten, und als Hagen Kaisler kurz vor dem Ende auch noch für 2 Minuten auf die Strafbank muss wird es nochmal eng. Berlins Trainer Len Soccio nimmt dann noch die übliche Auszeit und gut eine Minute vor dem Spielende verlässt Berlins Keeper Olaf Schmidt sein Gehäuse. Tore fallen keine mehr und so nehmen die Essener an diesem Wochenende die Maximalausbeute von sechs Punkte mit. Spieler des Spiels aus Essener Sicht wurde Christoph Ziolkowski.

Cheftrainer Frank Gentges in seinem Statement: „Beide Mannschaften haben defensiv stark gespielt und nur wenig zugelassen. Dazu war das Spiel sehr körperbetont. Wir waren geduldig und haben das Spiel zum Ende verdient gedreht. Andrej Bires konnte wegen dem Foul an ihm aus dem Freitagsspiel mit Knieverletzung nicht spielen und im Spiel sind mit Marius Erk (Hüftverletzung) und Oliver Granz (Fingerbruch) zwei weitere Spieler ausgefallen.“

Tore
1:0 (4:19) Holzmann 1:1 (48:01) Gejerhos (Tobias Brazda, Velecky) 1:2 (55:25) Velecky (Barta, Thielsch)

Strafen
Preussen: 10 – Essen: 8

Schiedsrichter
Posacki, Erol (A. Betnerowicz, M. Niedermeyer)

Zuschauer
329

Schüsse auf das Tor
Preussen: 40 – Essen: 16

( Quelle: PM + ESC Wohnbau Moskitos Essen )
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.