Langscheder haben ihr Umfeld im Blick

Anzeige
Am Infostand der CDU konnten die Langscheder Bürger ihre Anregungen melden. (Foto: privat)
Fröndenberg. Am 13. August gingen am Infostand der CDU etliche Hinweise ein, wo die Langscheder Bürger ein Auge drauf haben. Rudi Hölmer sowie Ute und Martin Gerling vor REWE zückten den Notizblick, um die vielfältigen Anregungen zu sammeln. Sorge macht den Einwohnern das entlang des Ruhrtalradwegs wuchernde Herkuleskraut. Die Folgen des Hautkontakts mit dem Gewächs können verheerend sein. Zum Baugebiet Haferkamp hieß es, dass das Höhenniveau des Bürgersteigs mit der neu angelegten Bushaltestelle nicht passend sei. Anwohner gegenüber dem Haferkamp fühlen sich durch den Schall, der aufgrund der Gabionenmauer nun verstärkt zu ihnen zurückgeworfen wird, beeinträchtigt.
Darüber hinaus gibt es eine defekte Laterne auf der Unnaer Straße und einige zugewachsene Gullys zu vermelden. Die drei CDU-Vertreter haben alle Hinweise aufgenommen. Sie werden mit der Stadtverwaltung Kontakt aufnehmen und darum bitten, dass diese Punkte möglichst zügig abgearbeitet werden.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.