Wallfahrt der Propstei St.Lamberti nach Hildesheim

Anzeige
Das Festhochamt feierten die Gladbecker zusammen mit Propst Müller im neu gestalteten Mariendom zu Hildesheim.
Die Propsteigemeinde St. Lamberti hatte zur großen Pfarrwallfahrt ins Bistum Hildesheim eingeladen. 230 Gladbecker reisten „auf den Spuren des Hl.Altfrid“ und unter der Leitung von Propst Müller am vergangenen Samstag zum Hildesheimer Dom St. Maria Himmelfahrt. Am frühen Morgen fuhren von allen Gladbecker Gemeindekirchen Reisebusse in Richtung Hildesheim ab. Das festliche Hochamt wurde um 10.30 Uhr im Hildesheimer Dom, der sich letztendlich auf die Grundsteinlegung von Bischof Altfrid begründet, mit Propst Müller gefeiert.

Das Bistum Hildesheim begeht in diesem Jahr seinen 1200-jährigen Geburtstag. Die Spuren des Hl. Altfrid führen auch ins heutige Bistum Essen, wo er im 9.Jahrhundert das Damenstift Asnidhi (heute: Essen) gründete. Dieses gilt als Keimzelle für die Entwicklung der Stadt Essen und des Essener Münsters, heute die Kathedrale unseres Bistums.

Nach dem Festhochamt stand für die Gladbecker eine Domführung und ein Orgelkonzert auf der neuen Dom-Orgel, die während der fünfjährigen Gesamtsanierung des Domes eingebaut und seit August 2014 nun erklingt, auf dem Programm. Nach Zeit zur eigenen Verfügung für weitere Besichtigungen in der UNESCO-Weltkulturerbe-Stadt Hildesheim wurde der Tag mit dem Abendgebet der Kirche, der Vesper, in der Basilika St.Godehard beendet.

Die organisatorische Verantwortung für den reibungslosen Ablauf der großen Wallfahrt lag in den Händen von Joachim E.Schwiertz und dem Team des Katholischen Ferienwerkes Gladbeck.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.