Vorbeugen ist besser als Unfallverursachen

Anzeige
 

ACHTUNG AUTOFAHRER



Die Verkehrswacht Gladbeck wünscht
GUTE FAHRT für Alle ,
kommt Gesund Heim !



Die Radfahr-Saison 2016 kommt nun wieder in Schwung !

Der letzte Schneeschauer geht zur Neige ! Das Frühlings-Wetter lockt schon wieder !

Radfahrer leben immer mehr gefährlich

Durch rücksichtlose, rasende o. gar gedankenlose Kraftfahrer im fließenden Verkehr, leben Radfahrer immer mehr gefährlich und verunfallen häufiger !

Gerade und vor allem beim Überholvorgang !

Der vorgegebene SEITEN-Abstand zum Radfahrer zur Radfahrerin wird immer noch zu selten korrekt eingehalten !

Der Seitenabstand KFZ muss mindestens 1,50 m betragen !

Der schwammigen STVO-Aussage "ausreichend“, widersprechen mehrfach die Gerichte !

LKW-Fahrer müssen sogar 2,00 m Abstand einhalten !

Das gilt AUCH bei den Radfahr-Schutzstreifen .

Zu rechnen ist ab dem weißen Balken/Streifen, egal,

ob dieser Streifen durchgezogen oder gestrichelt ist !

Der richtige SEITEN-ABSTAND ist immer einzuhalten !


Wenn die Witterungsverhältnisse sehr schlecht sind ( Windig, Schneefall z.B.)
und ein Radler auf der Straße gesichtet wird,

heißt es: gerade dann besondere Vorsicht walten zu lassen .

UND wenn dieser Seiten-Abstand NICHT eingehalten werden kann,
weil der Gegenverkehr kommt :

dann NICHT am Ellenbogen des Radfahreres,der RadfahrerIn vorbeistreifen

SONDERN abbremsen und NICHT überholen !


Der Radler bleibt mit das schwächste Verkehrsteilnehmer Mitglied .


http://www.spiegel.de/auto/aktuell/die-zahl-der-ge...

Auszug:
Unter den Toten im Straßenverkehr sind immer mehr Fahrradfahrer.
Ihr Anteil ist in den vergangenen zehn Jahren um 50 Prozent gestiegen.

Insgesamt kamen im Jahr 2014 knapp 400 Radfahrer auf Deutschlands Straßen ums Leben.


Sehr Interessant ist für mich :

In den Niederlanden, bekannt als Land der Fietsers : gibt es keine Helmpflicht .

Es gibt dort sehr wohl eine erheblich besser ausgebaute RADFAHR-Infrastruktur !

Dort werden 28% aller Wege mit dem Rad zurückgelegt.

Ob wegen dieser guten Radfahr-Infrastruktur

die Gefahr per Rad tödlich zu verunfallen deutlich geringer ist,

als bei uns in Deutschland ? !

Auf eine Million gefahrener KM kommen in NL 1,1 Radfahrer ums Leben
bei uns in Deutschland dagegen – 1,7 - !

Liegt es eventuell doch an der schlechten Radfahr-Infrastruktur ? !! ( für Sicherheit : „ Kein Geld da “ )


Und Politik fordert doch – fahrt mehr mit dem Rad - ;
allein auch der Gesundheit/Bewegung/Umwelt wegen !


https://www.uni-due.de/imperia/md/content/fahrrad/...

http://www.schwaebische.de/panorama/panorama-aktue...


Sicherlich könnte man noch mehr vor allem Statistik bieten ;

Für mich pers. ist allerdings die – nicht – Helmpflicht in NL schon interessant , aber .... ,

ich setze ihn lieber doch auf !

Gibt es in versch. Supermärkten , TÜV geprüft, oft schon ab 9,99 € .
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.