Deutschland - Ghana - Heute aus der Pieper-Soccer-Arena

Anzeige
Heute aus der Pieper-Soccer-Arena Gladbeck: Noch ahnt oder weiß niemand, wie das Spiel ausgeht. Foto: Kariger
 
Soccer-Arena Gladbeck und Biergarten volles Haus mit vollen Hoffnungen auf einen Sieg. Foto: Kariger

Gladbeck: Deutschland : Ghana 2 : 2 | Jedenfalls bedeutend ruhiger ging es für Anwohner bestimmter Straßenzüge nach diesem Ergebnis auf dem Heimweg anschließend auf den Straßen zu. Unsere Mannschaft braucht manchmal erst Motivation durch einen gegnerischen Treffer, um noch 'ne Schüppe Kohlen mehr aufzulegen. In der 51. Min. gelang zwar durch Mario Götze nach vielen Versuchen der 1. Treffer gegen einen
"aufgescheuchten" Gegner, der ja ebenfalls nicht "schlief".

Im Grunde genommen konnte die Deutsche Mannschaft heute nicht ihre sonst fruchtende Strategie in ausgefeilter Manier absetzen. Ghana bot Paroli und wetzte über die Fläche. Die Hitze war ihr Vorteil und brachte Tempo ins Gefüge.

Public Viewing in der vollbesetzten Pieper-Soccer-Arena, draußen im Biergarten sowie drinnen in der Soccer-Halle zum Spiel mit Anpfiff in Fortalezza. Spannung pur, aber längst nicht die euphorischen Ausbrüche, die man beim Spiel gegen Portugal verzeichnen konnte. bedeutend weniger "Aufschreie" der Fans, Spannung dafür jedenfalls ohne Ende.

Die Landes-Hitze zeigt Auswirkungen:
Ein Flitzer hatte in der 53. Minute gezeigt, wie man sich verhält, wenn man durchdreht. Vielleicht wollte er unsere Jungs aus dem Konzept bringen, denn nach nur einer Minute später folgte dann die kalte Dusche:
In der 54., also nach nur 3 Min. Führung der Deutschen, ... da wemmst André Ayew den Ball rein und bringt dadurch die Waage in die Torschale.
Ghana war ziemlich "aufgekratzt", schon mehr als "voreilig", deshalb kam es im Spielverlauf bei ihnen 5 x zum Abseits, während unsere es nur 1 x zum Abseits brachten.

Es "Müller'te" heute etwas weniger, klar, wer will es verdenken, denn wenn einmal der "Thread" nicht rund abrollt, muss der Faden erst mal wieder gesammelt werden und das kann immer und jedem passieren.

2 Tore aus dem Nichts kassiert:
Asamoah Gyan meinte in der 63. Min., uns nun mit einer Tor-Klatsche schockieren zu müssen. 1 : 2 stand es nun für Ghana. Mancher Fan riss sich dabei anscheinend ein paar Haare aus, denn etliche Hände griffen an den Kopf und das blanke Entsetzen konnten einige Public-Viewer nicht verbergen.

Ein verdientes Unentschieden
"Salto-Opa" Miroslav Klose, 15 WM-Tore, ist der Held des Abends! Bewährt auf dem Platz wie ein gelagerter Wein im Keller, brachte er dann endlich in der 71. Min. unseren "Nervenklabaster" wieder in Fasson mit dem entscheidenden Ausgleichstreffer zum 2 : 2, denn es war ja kaum zum aushalten, wie die Minuten rannten.
Durchatmen, jetzt folgte die große Hoffnung auf einen Führungstreffer, die Spielzeit lief dem Ende zu.
90. Minute, 3 Min. angesagte Nachspielzeit, schaffen wir noch einen Sieg oder nicht? Durchatmen, die Chip-Konsumenten vergaßen das kauen, manche Bierplastik pausierte bei der "hydraulischen" Armbewegung vom Tisch zum Mund bereits auf halbem Wege, heute gab es keine Bierdusche wie in vergangener Woche in der Stadthalle.

Hoffen wir jetzt gegen die USA wieder auf "angewandte deutsche Strategie"!

Fotos: Kariger
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.