Für die Zukunft gut aufgestellt: TCHW wird erstmals von einer Frau geleitet

Anzeige
Dieses Quartett steht in den kommenden zwei Jahren dem "Tennis-Club Haus Wittringen" (TCHW) vor: 1. Vorsitzende Bettina Weist, Schatzmeister Antonius Schniering, Sportwart Samir Saadeldin und 2. Vorsitzender Michael Seipp (von rechts nach links). (Foto: TCHW)
Gladbeck: Tennis-Club Haus Wittringen |

Wittringen. Seit 1947 schon gibt es den Tennisclub Haus Wittringen in Gladbeck. Doch man kann noch so lange in den Archiven suchen: Dass sich gleich zwei Mitglieder zur Wahl der neu zu besetzenden Position des ersten Vorsitzenden beworben haben, sucht man wohl vergeblich.

Jedenfalls konnten sich auch die älteren der 70 anwesenden Mitglieder (darunter auch ein Gründungsmitglied) bei der satzungsgemäß anstehenden Jahreshauptversammlung des Vereins im Clubhaus nicht erinnern.

Bettina Weist und Mehmet Yek hatten sich bereits auf dem Neujahrsempfang den Mitgliedern vorgestellt und ihre Bereitschaft signalisiert, das Amt des scheidenden ersten Vorsitzenden Antonius Schniering zu übernehmen. Die anwesenden Mitglieder stimmten in geheimer Wahl und in Mehrheit für Bettina Weist als neue erste Vorsitzende. Damit geht die Ära von Antonius Schniering auf eigenen Wunsch nach 10 Jahren zu Ende.

Mit der Wahl von Bettina Weist beginnt für den TCHW zugleich ein neuer Abschnitt, denn erstmals in der Vereinsgeschichte lenkt in den kommenden zwei Jahren eine Frau die Geschicke des Vereins und seiner 358 Mitglieder. 2006 hatte Schniering den Verein in einer von Mitgliederrückgang geprägten Zeit bernommen
und ihn mit viel Engagement, guten Ideen und noch mehr Herzblut im Laufe der letzten zehn Jahre wieder auf ein gesundes Fundament gestellt. Noch im vorletzten Jahr war es seiner Initiative zu verdanken, dass die vereinseigene Halle einer Grundsanierung unterzogen wurde und heute von vielen Tennisspielern aus der Region gerne und oft genutzt wird. Seit neuestem übrigens sind die
Hallenstunden auch online über die Website des Vereins buchbar (www.tchw-gladbeck.ebusy.de).

Natürlich wurde so viel Einsatz von den Mitgliedern entsprechend gewürdigt: Der stellvertretende Vorsitzende des Ehrenrats Peter Große-Kreul sprach ihm im Namen des Vereins seinen Dank ausund würdigte seine Arbeit.

Bettina Weist riss in ihrer ersten Rede nach der Wahl kurz an, wie sie gemeinsam mit den anderen Vorstandsmitgliedern die kommenden zwei Jahre gestalten möchte. Die Beteiligung der Mitglieder soll dabei eine zentrale Rolle spielen. Am 4. Juni wird daher von 11 bis 16 Uhr eine "Zukunftswerk" stattfinden, bei der alle Mitglieder herzlich eingeladen sind, ihre Ideen, Wünsche und Anregungen
einzubringen, um den Verein auch mittel- und langfristig in der Erfolgsspur zu halten.

Bevor Jugendwartin Christiane Franke für ihren unermüdlichen Einsatz mit der Ehrennadel in Silber geehrt wurde, wählte die Versammlung zudem Michael Seipp als 2. Vorsitzenden, Antonius Schniering als Schatzmeister und Samir Saadeldin als Sportwart in den neuen Vorstand.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.