Kann der SV-Zweckel bei der SpVgg Erkenschwick nachlegen?

Anzeige
Nach dem der SV-Zweckel nach langer Durststrecke, nun endlich wieder drei Punkte einfahren konnte, darf man nun gespannt sein, ob die Mannen um Trainer Günter Appelt in Erkenschwick den Siegeswillen den sie gegen TuS Heven gezeigt haben, auch in Erkenschwick fortsetzen können. Voraussichtlich wird die Mannschaft schon wieder eine andere sein, wie im letztem Spiel. Fehlen wird Johannes Poloczek wegen der Roten Karte, wobei hier noch immer spekuliert wird, warum er die Rote Karte überhaupt bekommen hat. Wahrscheinlich wird auch Normen Seidel fehlen, der sich immer noch mit einer Verletzung rum plagt. Sicherlich fehlt so ein ausgebuffter Abwehrmann wie Normen Seidel der Mannschaft, aber Trainer Günter Appelt wäre nicht Günter Appelt, wenn er nicht in Erkenschwick eine schlagkräftige Mannschaft auf den Platz stellen könnte. Das Spiel in Beckum hat trotz der vielen Verletzten Spieler gezeigt, dass auch mit den Spielern die nicht so häufig zum Einsatz kommen, der SV-Zweckel über einen ausgeglichen Mannschaftskader verfühgt und der auch in der Lage ist, in Erkenschwick zu punkten.
Sollte es gelingen drei Punkte in Erkenschwick zu holen, dann wird man in Zweckel auch etwas beruhigter auf der Tabelle schauen können, zumal die beiden nächsten Spiele gegen Eintracht Rheine und den Hammer SV auf heimischen Boden ausgetragen werden. Wir hoffen das alles so klappt und wünschen dem Team in Erkenschwick viel Erfolg. Also auf nach Erkenschwick. Anpfiff Sonntag 15.00 im Stimbergstadion.
0
2 Kommentare
2.481
Robert Giebler aus Gladbeck | 06.10.2013 | 17:19  
6.105
Jürgen Fehst aus Gladbeck | 06.10.2013 | 19:14  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.