SV Zweckel: Der Countdown für das Derby gegen SV Schermbeck läuft.

Anzeige
Kann Norman Seidel seine Mannschaft am Freitagabend wieder unterstützen? Hoffen wir das Beste. Dennis Yilmaz brennt darauf wieder das Tor zu treffen. Ob es nochmal so klappt wie gegen Dortmund? Wir wünschen das allerbeste.
Der Countdown für das Derby am Freitagabend um 19.00 Uhr in der Eikemper-Arena läuft auf vollen Touren. Die Anhänger des SV Zweckel freuen sich auf dieses Spiel, denn ein Derby ist eben immer etwas besonderes und man kann davon ausgehen, dass es auch ein spannendes Derby wird. Der Aufsteiger SV Schermbeck hat einen eindrucksvollen Start in der Oberliga hingelegt, wobei die Konkurrenz nur noch am Staunen ist. Mit drei Siegen, drei Unentschieden und einem Torverhältnis von 13:3 Toren steht man mit 12 Punkten auf den dritten Tabellenplatz. Sechs Spiele ohne Niederlage, da fragt man sich schon wie lange diese Serie noch anhalten wird. Die Grünhemden werden wohl am Freitagabend alles versuchen um diese Serie zu stoppen, und die Schermbecker Jungs mit einer Niederlage nach Hause schicken zu können. Sicherlich werden die Schermbecker etwas dagegen haben und aus ihre Sicht ihre Erfolgsserie weiter fortsetzen wollen. Das Team von Schermbeck ist nach dem Aufstieg im Großen und Ganzen zusammen geblieben und haben ihre eingespielte Spielweise gut in den Oberligafußball einbringen können. Das zeigen auch die 13 Tore die sie bis jetzt einnetzen konnten. Und nur drei Gegentore zeigen das die Hintermannschaft nur schwer zu überwinden ist. Aber so ein Derby hat auch seine eigenen Gesetze und da ist eben jedes Ergebnis möglich. Nach der Englischen Woche und der 2:0 Niederlage am letzten Sonntag bei den Sportfreunden in Siegen, haben die Zweckeler Jungs bis Freitagabend Zeit sich ein bisschen zu regenerieren. Natürlich werden die Grünhemden bis Freitag auch trainieren um auf den Punkt für das Derby fit zu sein. Am Freitagabend wird auch hoffentlich Trainer Günter Appelt wieder etwas fröhlicher reinschauen. denn dann hat er zumindest wieder Diyar Kaplan zur Verfügung und wenn alles gut lauft ist auch Norman Seidel wieder an Bord. Das gibt dem Trainer natürlich mehr Möglichkeiten das Spiel variabler zu gestalten. Länger ausfallen wird dagegen noch Marvin Höner der sich mit einer komplizierten Knieverletzung herumplagt. Ansonsten bleibt abzuwarten wie am Freitagabend die Anfangsformation aussehen wird. Trainer Appelt wird wie immer eine starke Mannschaft auf den Rasen schicken. Natürlich wird er auch gewillt sein, im vierten Heimspiel weiter ohne Niederlage zu bleiben. Dazu wünschen wir dem gesamten Team ein klasse Derby und drei Punkte für ein besseren Tabellenplatz.
Bei solch ein Derby sind natürlich auch die Gladbecker Fußballfans gefragt. Die Jungs brauchen unsere Unterstützung damit sie das erreichen, was wir Fans uns wünschen, nämlich einen erfolgreichen Fußballabend.
Also am Freitagabend um 19.00 Uhr ab in die Eikemper-Arena.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.