SV Zweckel erspielte sich in Hiltrup ein verdientes 1:1.

Anzeige
Vor der Abfahrt nach Hiltrup, ließ sich das Team, es nicht nehmen Ihrer Physiotherapeutin Vanessa Hentschel zum Geburtstag ein Ständchen zu geben.
Beim Anpfiff merkte man den der Hiltruper Mannschaft an, dass sie nach dem grandiosen 4:2 Sieg in der Vorwoche gegen TuS Haltern ihren Siegeszug unbedingt fortsetzen wollten. Dementsprechend war für sie die Marschroute der sofortige Angriff auf das Zweckeler Tor. Aber die Bemühungen verpufften schon nach zwei Minuten und die Zweckeler Jungs machten dann ihr Spiel und so entwickelte sich ein verteiltes Spiel in dem beide Mannschaften mit einem schnellen Umschaltspiel ihre Chancen suchten. In der 14. Minute hatte Lukas Kratzer mit einen satten Schuss die rechte untere Torecke anvisiert aber der Hiltruper Torwart Romain Böcker konnte das Leder so eben noch zur Ecke lenken. Das Spiel wurde zwar immer schneller, aber die richtige große Torchance gab es bis zum Pausenpfiff nicht. Beide Abwehrrehen haben ihre Aufgaben sehr gut erledigt und ließen somit nichts anbrennen. Einige Hiltruper Zuschauer waren in der Halbzeitpause von der jungen Zweckeler Mannschaft schon beindruckt, was sie doch für ein gutes Spiel in der ersten Halbzeit abgeliefert haben. In der zweiten Halbzeit drückten wiederum beide Mannschaften aufs Tempo und wollten somit so schnell wie möglich das erste Tor erzielen. In der 60. Minute setzte sich Fabio Sardini auf der rechten Seite durch und brachte das Leder auf den langen Pfosten wo Marvin Weßelburg lauerte und das Leder an den Pfosten setzte. Das Spiel ging jetzt hin und her und in der 73. Minute hat sich dann der auffällig stark spielende Guglielmo Maddente bis am Zweckeler 16. durchgetankt und zog das Leder mit Effet ins linke obere Toreck, aber Torwart David Kulina konnte mit einer super Parade seine Jungs im Spiel halten. Aber dann war wieder der SV Zweckel an der Reihe und nach einer schönen Flanke von der rechten Seite, bekam Lukas Kratzer die Pille in de 78. Minute genau auf den Latschen und ließ Torwart Böcker beim 0:1 keine Chance. Natürlich wurde jetzt auch die Zeit für Hiltrup knapp noch den Ausgleich zu schießen. Sie gingen aber volles Risiko und lösten die Viererkette auf und warfen jetzt alles nach vorne. Eine kurze Drangperiode hat sich dann auch für die Hiltruper bezahlt gemacht, als nach einem schnellen Konter der flinke Maddente einmal aus den Augen gelassen wurde und er mit seinem Tor in der 84 Minute zum 1:1 ausgleichen konnte. Klar rochen die Hiltruper Jungs jetzt Lunte und wollten auch noch den Siegestreffer, aber Abwehrfuchs Norman Seidel behielt mit seinen Jungs bis zum Abpfiff die Übersicht und holten sich somit ein verdientes Unentschieden in Hiltrup.
Fazit:
Der SV Zweckel bot wieder eine tolle kämpferische und geschlossene Mannschaftsleistung ,die dem Zweckeler Anhang 90 Minuten viel Freude bereitete.
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.