SV Zweckel unterlag SF Siegen mit 2:0.

Anzeige
Die Englische Woche war doch so manchen Youngster anzumerken. Nun heißt es Regenerieren und Freitagabend mit neuer Kraft ein Sieg anpeilen.
Sportfreunde Siegen ging das Spiel im eigenen Stadion in den ersten 10 Minuten verhalten an und war erst einmal auf äußerste Sicherheit bedacht. Mit laufender Spieldauer erarbeiteten sich die Sportfreunde etwas mehr Spielanteile. Die Grünhemden versteckten sich aber keinesfalls und kamen mit ihrem schnellen Umschaltspiel zu gefährlichen Kontern. Nach einer Ecke in der 25. Minute, die von Sebastian Mützel hereingegeben wurde. verpassten gleich drei Zweckeler die Möglichkeit die Pille ins Siegener Tor unterzubringen. Da wurde eine riesige Chance der Grünhemden zum 1:0 vergeben. Das Spiel wurde immer ausgeglichener gestaltet. Sobald eine Mannschaft in Ballbesitz war ging die Post ab. Und so eroberte sich in der 38 Minute Adil Kouskous auf der rechten Seite des 16. den Ball und schoss die Pille zum 1:0 ins lange Eck. Gerade in dieser Phase spielten die Grünhemden einen guten Ball, nur im Gegensatz zu den Sportfreunden konnte die Grünhemden ihre Chancen nicht nutzen und das Leder im Gehäuse der Siegener unterbringen. So blieb es dann auch bis zum Halbzeitpfiff beim 1:0.
Anfang der zweiten Hälfte wechselte Trainer Günter Appelt Lukas Tomanek für Ramadan Ibrahim ein der leicht angeschlagen war. Nach anfänglichen Druck der Zweckeler Jungs übernahmen wieder kurzer Hand die Siegener das Spiel und drängten die Grünhemden leicht in die Defensive. Trainer Appelt munterte seine Schützlinge noch mal auf, richtig Dampf zu machen. Man merkte schon den einen oder anderen Youngster an, dass sie noch das Donnerstagspiel gegen Paderborn in den Knochen hatten. Aber die Jungs gaben noch mal kräftig Gas um zumindest noch den Ausgleich zu schaffen. Es gab da auch gute Möglichkeiten, aber es fehlte einfach der präzise Abschluss die Pille in die Maschen zu setzen. Und dann kam die 74. als sich Adil Kouskous mit einem Sololauf auf der linken Seite auf und davon machte und dann den blank stehenden Abdelhamid Sabiri Mustergültig bedienen konnte. Abdelhamid Sabriri hatte dann nur wenig Mühe das 2:0 für Siegen perfekt zu machen. Die Grünhemden gaben nicht auf und erspielten sich in den Schlussminuten sogar noch einige Chancen, aber die Siegener Abwehr gab alles und ließ nichts mehr anbrennen. Somit blieb es bis zum Abpfiff beim 2:0.

Fazit. Die Grünhemden hatten ihre Chancen, aber sie haben sie nicht genutzt.
Bleibt zu hoffen, dass es am Freitag um 19.00 Uhr in der Eikemper-Arena beim Derby gegen Schermbeck besser klappt und der Zweckeler Anhang wieder mal ein Sieg feiern kann.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.