Bambinitreff - SV Asperden hatte die Kleinsten zum Kicken eingeladen

Anzeige
105 Kinder trafen sich in Asperden zum Fußballspielen und hatten trotz des bescheidenen Wetters jede Menge Spaß!

„Das Wetter hätte besser sein können, aber wir können mit dem Ablauf des Bambinitreffs mehr als zufrieden sein; auch der Regen machte während des Treffs eine Pause“, so Marcus Proske, Jugendleiter des SV Asperden.

Der TuS Kranenburg, SV Bedburg-Hau, Siegfried Materborn, Alemannia Pfalzdorf, BV Sturm Wissel, SGE Bedburg-Hau, SV Nütterden, SUS Kalkar, Concordia Goch und natürlich der Gastgeber SV Asperden mit zwei Mannschaften, traten gegeneinander an.

12 spannende Partien

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden und Stadionsprecher Ulli Köhler, begrüßte auch der Chefkoordinator und Bambinivater Günter Servaes „seine“ Bambini zu diesem Turnier und eröffnete die Spiele. Es wurde auf zwei Feldern, die extra für dieses Treffen vom Platzwart Wolfram Denneßen ausgemessen und abgestreut wurden, gespielt. Nach spannenden zwölf Partien auf jedem Feld versammelten die Kinder sich zur Siegerehrung. Günter Servaes lobte die Organisatoren mit dem Jugendleiter Marcus Proske an der Spitze für den reibungslosen Ablauf.

780. Bambini-Treff für Günter Servaes

Noch zu erwähnen ist, dass das Bambinitreffen beim SV Asperden für Günter Servaes das von ihm 780. organisierte Bambinitreffen war. Stadionsprecher Ulli Köhler hierzu: „Günter Servaes - der Godfather der Bambini“.
Für alle 105 Kinder, die am Turnier teilnahmen, gab es kleine Pokale und trotz des nasskalten Wetters noch ein Eis. Ein großes Dankeschön geht an die vielen Helfer, die die Jugendabteilung tatkräftig unterstützt haben, und natürlich an die „Tombolamutter“Heike Burgmans, die mal wieder fast alle Preis im Alleingang organisiert hat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.