"Hallo Nazi" feiert im Lutz Hagen am Samstag Premiere

Anzeige
Eine Szene aus "Hallo Nazi". (Foto: Theater Hagen)
Hagen: Theater - LUTZ im Theater Hagen |

Am Samstag, 18. Februar, kommt im Lutz um 19.30 Uhr die Hagener Erstaufführung von „Hallo Nazi“, einem Jugendstück von Lutz Hübner und Sarah Nemitz heraus.

Lutz Hübner und Sarah Nemitz haben ihr Stück Hallo Nazi, das 2001 am Theater Junge Generation Dresden uraufgeführt wurde, für die Hagener Erstaufführung überarbeitet. Die Haltungen und Mechanismen haben sich seither kaum verändert, einzig der Fokus der Aggression hat sich verlagert: Waren es bei der Uraufführungsfassung noch polnische Jugendliche, die als Ziel rechtsradikaler Gewalt galten, sind es nun geflüchtete Menschen.
In der Inszenierung von Werner Hahn und der Ausstattung von Jeremias H. Vondrlik spielen Najib El-Chartouni den Jamal und Mark Tumba den Rudi. Beide waren in der vergangenen Spielzeit in Projekt Hagen zu erleben. Fynn Engelke als Polizist Klaus ist zum ersten Mal auf der Bühne des Lutz Hagen zu Gast.

Weitere Termine: 22.2., 23.2.; 3.3., 6.3. (19 Uhr, geschlossene Vorstellung), 7.3., 8.3., 9.3., 10.3. (19.30 Uhr); 4.4., 5.4., 6.4. (12 Uhr und 19.30 Uhr); 9.5. 2017 – jeweils 12 Uhr, soweit nicht anders angegeben

Karten an der Theaterkasse, unter Tel. 02331 207-3218 oder www.theaterhagen.de, an allen Hagener Bürgerämtern, Tel. 02331 207- 5777 sowie bei den EVENTIM-Vorverkaufsstellen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.