*Henri Matisse - im Kunstmuseum Pablo Picasso*

Anzeige
Ausstellung: "Henri Matissse - Die Hand zum Singen bringen"
29. Oktober 2016 - 29. Januar 2017

Making-of: "Henri Matisse - Die Hand zum Singen bringen"
https://www.youtube.com/watch?v=IbcQi9gqOaU

Im August 2015 übergab die Sparkasse Münsterland Ost dem Kunstmuseum Pablo Picasso Münster eine einzigartige Grafik-Kollektion von Henri Matisse als Dauerleihgabe. Die insgesamt 121 Werke decken alle Ausdrucksmöglichkeiten im Schaffen des großen Meisters der Klassischen Moderne ab, darunter Holzschnitte, Lithografien, Radierungen, Linolschnitte und Aquatinten. Die Grafiken dokumentieren rund 50 Schaffensjahre des Künstlers: Frühestes Blatt ist ein fauvistischer Holzschnitt aus dem Jahr 1906, das späteste eine Aquatinta-Radierung aus dem Jahr 1952. Ergänzt werden sie von zehn Malerbüchern von Henri Matisse aus der Sammlung Classen, die dem Picasso-Museum bereits 2002 anvertraut wurden. Das Museum beherbergt damit nun die größte Matisse-Sammlung Deutschlands unter seinem Dach.

Die Werke der neuen Dauerleihgabe stammen direkt aus der Hand der Matisse-Erbengemeinschaft, die sie die letzten 60 Jahre, seit dem Tod des Künstlers, in einem Pariser-Banksafe lagerte. Im Rahmen der Ausstellung werden sie erstmalig der Öffentlichkeit präsentiert. Unter dem Titel „Die Hand zum Singen bringen“ wird die Arbeitsweise und der Werkprozess von Henri Matisse im Mittelpunkt stehen. Neben den Werken auf Papier aus der Sammlung des Kunstmuseum Pablo Picasso Münster werden Gemälde, Skulpturen, Scherenschnitte und Tapisserien aus internationalen Museen und Privatsammlungen zu sehen sein.

Quelle: Kunstmuseum Pablo Picasso

Henri Matisse: "The Cut Outs"
https://www.youtube.com/watch?v=rLgSd8ka0Gs


Informationen:
Kunstmuseum Pablo Picasso
Picassoplatz 1
48143 Münster
Tel.: 0251/ 414 47 77
http//:www.picassomuseum.de
2
2
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.